Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Champions League: Pay-TV sticht ZDF und ORF aus

Die Champions League wird in Deutschland und Österreich ab der Saison 2018/19 bis 2020/21 nur noch im Pay-TV zu sehen sein. In der Schweiz läuft das Ausschreibungsverfahren noch.

Ein Mikrofon mit den Logos der Champions League und des ZDF.
Legende: Mattscheibe Die besten Teams Europas fehlen künftig bei ZDF. Keystone

Die Champions-League wird ab der Saison 2018/19 bis 2020/21 in Deutschland und Österreich exklusiv im Pay-TV bei Sky und DAZN zu sehen sein. Das gab Sky am Dienstag bekannt. Es ist das erste Mal in der Geschichte der «Königsklasse», dass alle Spiele in diesen beiden Ländern nur noch im Bezahl-Fernsehen oder als Streaming-Angebot ausgestrahlt werden.

Bislang besass Sky bereits die Pay-TV-Rechte, allerdings wurden bei ZDF und ORF auch Spiele im Free-TV ausgestrahlt. Die Abwanderung der Champions League ins deutsche Pay-TV hatte sich in den letzten Wochen bereits angedeutet.

In Deutschland wird die «Königsklasse» in den Saisons 2018/19 bis 2020/21 nur noch dann im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sein, wenn ein deutsches Team im Final steht.

Wie sieht es mit der Champions League bei SRF aus?

Adrian Ehrbar, Leiter Marketing und Kommunikation Business Unit Sport SRG: «In der Schweiz läuft das Ausschreibungsverfahren für die Saisons 2018/19 - 2020/21 weiterhin. Zu laufenden Prozessen nimmt die SRG generell keine Stellung.» Nächste Saison berichtet SRF wie gewohnt über die CL.

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Grünenfelder (greenfields)
    Die Oeffentlichrechtlichen und andern Anstalten, die von den immer geldgeiler werdenden Sport- und Pay-TV-Bossen immer mehr ins Abseits gestellt werden, könnten ja mal alle gemeinsam am selben Strick ziehen und knallhart diese für sie nicht mehr übertragbaren Wettbewerbe (z.B. ARD und ZDF auch im Falle der Olymp. Spiele) ignorieren und einfach totschweigen. Vermutlich würde das Team- oder anderen Sponsoren gar nicht mehr ins Konzept passen. Pay-TV können, wollen sich viele nämlich nicht leisten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Ach so, deshalb waren schon in dieser Saison kaum CL-Spiele in den deutschen Free-TV-Kanälen zu sehen! Ich wunderte mich schon, dass Deutschland seine eigenen Clubs derart stiefmütterlich behandelte. - Eines ist sicher: Sollte die CL auch in der Schweiz in die Pay-TV-Subkultur verschwinden, wird sie für mich tatsächlich aus den Augen verschwinden: Nie im Leben werde ich auch nur einen Rappen für irgendwelche Pay-TV-Kanäle ausgeben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von René Köglberger (Sportfan)
    Das geht alles in die falsche Richtung. Es kommt immer noch mehr Geld in den Fußball. Jetzt haben die Free-TV Sender schon keine Chance mehr die Champions League zu übertragen zumindest bei uns in Österreich und auch in Deutschland, weiß nicht wie es bei auch in der Schweiz aussieht. Ich sehe es eigentlich nicht ein das ich mir jetzt schon Sky oder DAZN besorgen müsste, um mir die Champions League anschauen zu können.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen