Zum Inhalt springen

Header

Italien ist das nächste CL-Ziel für Shaqiri und die Bayern
Legende: Italien ist das nächste CL-Ziel für Shaqiri und die Bayern Keystone
Inhalt

Champions League CL: Bayern München trifft auf Juventus

In der Champions League kommt es in den Viertelfinals zu einem «Schweizer Duell»: Bayern München mit Xherdan Shaqiri trifft auf Juventus Turin mit Stephan Lichtsteiner.

Mit Juventus Turin haben die Bayern einen schweren Gegner erwischt. «Das ist ein richtiges Kaliber, das werden grosse Nächte», sagte Trainer Jupp Heynckes. «Ich kenne Juventus sehr gut. Es ist die im Moment beste italienische Mannschaft, defensiv sehr stark und mit grosser Offensiv-Qualität.»

Barcelona bekommt es mit Paris SG zu tun. Die Katalanen treten zuerst auswärts an. Der Vergleich zwischen Lionel Messi und David Beckham verspricht viel Spannung, zudem kehrt Zlatan Ibrahimovic an seine alte Wirkungsstätte zurück. Dazu haben die Franzosen massiv aufgerüstet und würden das grosse «Barca» liebend gerne ärgern.

Dortmund mit Malaga zufrieden

Deutschlands amtierender Meister Borussia Dortmund trifft auf CL-Neuling Malaga. «Dieses Los nehmen wir an», sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc: «Jedenfalls besser als Barcelona, Madrid oder München.»

Real Madrid hat mit Galatasaray Istanbul eine heikle Aufgabe zugelost bekommen, steigt aber gleichwohl als klarer Favorit ins Duell mit den Türken. Die Hinspiele finden am 2. und 3. April 2013 statt, die Rückspiele folgen dann eine Woche später. 

Viertelfinals Champions League, Übersicht:
Malaga - Borussia Dortmund
Real Madrid - Galatasaray Istanbul
Paris SG - Barcelona
Bayern München - Juventus Turin

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reiner , Unterseen
    Die Möglichkeit, einer Überraschung gibt es immer,
    wer hatte bis hierher Malaga auf der Rechnung ?

    Manchmal sind es nicht die grossen Stars die alles gewinnen,
    sondern die "Manschaft" .

    Und das wäre doch eigendlich mal der grösste Gewinn für eine
    Manschaftsportart wie Fussball eine ist. ;-)

    Klar wäre es schön wenn eine Deutsche Manschaft den Titel holen würde.....
    aber erzwingen kann man einen Titelgewinn nicht.
  • Kommentar von stefan , basel
    Die Türken werden alle überraschen! Das Spiel von Real liegt Galatasaray! Sonst werden sich wohl die Favoriten Dortmund, Barca und Juve;) durchsetzen...
    1. Antwort von Antimadridista , Barcelona
      Zu schön, um wahr zu sein... Obwohl es Fatih Terim nicht verdient hätte!
    2. Antwort von Robert Heydrich , Berlin/Zürich
      Falsch, die Favoriten sind Bayern und Dortmund. Diesen Messi kann man echt nicht mehr ertragen und Juve scheidet gegen Bayern kläglich aus.
  • Kommentar von Stephan , St. Gallen
    Wunderbar. Dortmund, Real, Barca und Bayern weiter und dann holen wir das WM-Viertelfinale im CL-Halbfinale nach :).
    1. Antwort von Hans Koller , Basel
      Fast richtig: Dortmund, Real, Barca und Juve werden sich qualifizieren.
    2. Antwort von Robert Heydrich , Berlin
      @Koller: Da ist aber noch einer sauer wegen diesem peinlichen 7:0 gegen Bayern am 13.03.2012. Die Münchner müssen in der jetztigen Verfassung die Champions League ohne Wenn und Aber gewinnen.
    3. Antwort von Luca , Zug
      @Robert aus Berlin
      Da spricht die Deutsch Volksseele aber nicht der Fussballkenner. Wenn für dich die Bayern nach der sehr fraglichen Leistung gegen Arsenal in der richtigen Verfassung sind um die CL zu gewinnen dann ist ein CL Sieg von Gala noch wahrscheinlicher..
    4. Antwort von Dominik , Basel
      @Robert es interessiert doch keine Sau das Basel 7:0 verloren hat .
      Basel hat Zuhause 1:0 gewonnen der Rest ist uns doch egal
    5. Antwort von Jauslin , Wegenstetten
      Alles wunderbar bis auf einen kleinen Fehler:)
      Es kommt nämlich nicht Bayern ins Halbfinale sondern Juve
      *geschrieben von einem Arsenal-fan
    6. Antwort von Hans Koller , Basel
      Naja Herr Heydrich gegen die Hertha wäre das wohl nicht passiert.
    7. Antwort von Robert Heydrich , Berlin/Zürich
      @Koller: Ich bin in Zürich geboren und habe einen deutschen Pass, seit meinem 5. Lebensjahr bin ich Bayern-Fan also nichts Hertha. @Luca: Na wenn das so ist sind wir beide keine Kenner. @Dominik: Die ganze Welt hat von dieser 7:0 Niederlage gesprochen, sogar in meinen Ferien in Boston (USA) habe ich mit den Amerikanern darüber gelacht.