Zum Inhalt springen

Champions League Drogbas Besuch bei seinem «Vater»

Didier Drogba reist am Mittwoch im Hinspiel des CL-Viertelfinals mit Galatasaray Istanbul zu Real Madrid (ab 20.00 Uhr auf SRF zwei). Im Santiago Bernabeu hatte der Ivorer vor fast 10 Jahren seinen ersten Auftritt in der «Königsklasse» - und er trifft mit Ex-Coach José Mourinho auf seinen «Vater».

Legende: Video «Drogbas Rückkehr auf die grosse Bühne» abspielen. Laufzeit 1:34 Minuten.
Vom 02.04.2013.

Vor fast 10 Jahren hatte Didier Drogba mit Marseille im Santiago Bernabeu seinen 1. Auftritt in der Champions League. Mit Galatasaray Istanbul kehrt der 35-jährige Ivorer, der als einziger Titelverteidiger noch im Rennen ist, im Hinspiel der CL-Viertelfinals dorthin zurück.

Wiedersehen mit Mourinho

Doch nicht nur das Stadion weckt beim Stürmerstar Erinnerungen. Denn bei Gegner Real Madrid steht mit José Mourinho der Trainer an der Seitenlinie, mit dem er 2005 und 2006 mit Chelsea Meister wurde.

«Ich werde meinem Vater gegenüberstehen», sagt Drogba vor dem Wiedersehen mit dem Portugiesen. Dieser lobt den 35-Jährigen seinerseits für seinen «ausserirdischen Spielstil».

Rückkehr ins Rampenlicht

Dass Drogba sein Talent nochmals auf der grossen europäischen Bühne beweisen würde, schien im letzten Sommer undenkbar. Nachdem der Ivorer Chelsea im Penaltyschiessen des CL-Finals gegen die Bayern auf den Thron Europas geschossen hatte, wollte er seine Karriere in China bei Schanghai Shenhua ausklingen lassen. Doch bereits im Januar zog es ihn an den Bosporus und zurück ins Rampenlicht.

Legende: Video «CL-Final: Drogbas entscheidender Penalty» abspielen. Laufzeit 2:47 Minuten.
Vom 19.05.2012.

4 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hakan Cansever, Zürich
    Auch wenn Didier Drogba bei Galatasaray in der türkischen Liga nach seinem Debüt keine überragenden Leistungen zeigt, ist seine Anwesenheit, seine Präsenz und seine Liebe zum Fussball der Punkt, was ihn so wertvoll macht. Von einem spieler wie ihn profitieren alle Mitspieler, ich sah noch nie einen Stürmer, der so weit immer wieder nach hinten eilt, um in der Abwehr zu helfen. Ein Spieler, der für seine Mannschaft kämpft! Auch über 120 Minuten + Penalty. Drogba ist eine Legende.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Peter Meier, Zürich
    Yeah. Welch freude herscht. Hoffentlich dieses Jahr wieder, am liebsten vor dem Finale. Das Mia san Mia geht einem auf die Socken.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beat Amacher, Spiez
    immer wieder schön wie didier den ball unten links versenkt! und die bayern im tränen mehr davon schwimmen. eure stadt euer stadion unser pokal ktbffh
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von yhpo, hoi
      ja ich bin nicht chelsea-fan und schaue nicht so viel fussball aber ich glaub ich habe mich gleich fest gefreut wie beim mesitertreffer von mccarthy.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen