Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Durch die «Hölle von Belgrad» Roter Stern erwartet das Spiel der Saison

Im Hexenkessel Marakana in Belgrad hat Roter Stern schon CL-Sieger Liverpool bezwungen. Warum also nicht auch YB?

Roter Stern Belgrad-Mannschaft und Stadion
Legende: Wird von ihren Fans zu Hochleistungen gepusht Die Mannschaft von Roter Stern Belgrad. Getty Images

Roter Stern empfing in der Champions League im vergangenen November Liverpool im Rajko Mitic-Stadion – und die Fans sangen wie nie zuvor. Milan Pavkov schnürte damals beim glorreichen 2:0-Sieg ein Doppelpack, während die Mannschaft von Jürgen Klopp über die ganzen 90 Minuten desorientiert schien.

Die Überlegung lautet nun: Wenn sich Liverpool von dieser hektischen Atmosphäre anstecken lässt, könnte das jedem anderen Gegner auch passieren. Aus diesem Grund herrscht in Serbien vor dem Rückspiel der Champions-League-Playoffs gegen die Young Boys leichter Optimismus.

Legende: Video Aus dem Archiv: Roter Stern überrascht Liverpool abspielen. Laufzeit 04:36 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.11.2018.

Das Stadion bietet 50'000 Heimfans Platz, die darauf bedacht sein werden, den Gegner zum Zittern zu bringen. Die Nachfrage lag sogar bei über 150'000 Tickets für diese Partie. Jeder will da sein, um zum Erfolg beizutragen. So auch die berühmten Roter-Stern-Fans, die «Delije».

Zwar gerieten sie in Westeuropa in Verruf, in den vergangenen Jahren zeigten sie sich jedoch von einer anderen Seite. Alle Champions-League-Spiele in Belgrad gingen ohne Zwischenfälle über die Bühne.

Nur Hände und laute Gesänge

Liverpools Entscheidung, Xherdan Shaqiri aufgrund potenzieller Sicherheitsprobleme damals nicht mit nach Belgrad zu nehmen, war deswegen verwunderlich. Dieses Thema brachte eine Menge negativer Berichterstattung mit sich.

Im Spiel waren dann sogar viele Liverpool-Fans ob der ausgezeichneten Stimmung überrascht. Es gab weder Pyros, noch anderes Feuerwerk. Nur Hände und laute Gesänge.

Genau das wird auch die Young Boys erwarten. Die Fans hoffen aufgeregt auf eine zweite historische Qualifikation zur Champions League, was die glorreichen vergangenen Tage des Klubs wieder aufleben lassen würde.

Roter Stern - YB im Re-Live

Sie können die Partie zwischen Roter Stern und YB ab Mitternacht re-live und ungekürzt auf SRF zwei sowie auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App zu sehen. Eine Zusammenfassung der Partie präsentiert SRF auf den Onlineplattformen – ebenfalls ab 00:00 Uhr in der Nacht auf Mittwoch. Auf Radio SRF 3 sind regelmässige Liveschaltung nach Belgrad zu hören.

Die Medien sind vergleichsweise vorsichtig. Mozzart Sport mahnt zur Vorsicht vor den schnellen YB-Angreifern, erinnert aber gleichzeitig an den 3:0-Sieg der Belgrader 2004. Vecernje Novosti behauptet, es sei das Spiel der Saison für den serbischen Meister. Niemand wagt es dieses Mal vorherzusagen, wie es ausgehen wird, aber die Spannung liegt in der Luft.

3. europäische Gruppenphase in Serie

Der Klub kann sich aber sicher sein, im Herbst europäisch zu spielen. Es wäre keine Tragödie, in der Europa League anzutreten, weil Roter Stern sich die dritte Teilnahme an einer europäischen Gruppenphase in Folge gesichert hat. Dennoch würde die Champions League einen enormen finanziellen Schub mit sich bringen.

Für die Fans wäre es zudem der fussballerische Himmel. Um diesen zu erreichen, müssen sie jedoch zuerst die Hölle erschaffen, über welche ihr Schweizer Gegner stolpern kann.

Legende: Video Das Hinspiel: YB «nur» mit Heimremis gegen Belgrad abspielen. Laufzeit 02:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 21.08.2019.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.08.2019, 20:10 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alexander Ognjenovic  (Alex)
    Zum Glück gibt es nicht nur den Henkelpott zu gewinnen sondern auch den Blumentopf der Europa League! So dass die Verlierer des heutigen Abends dann halt um den Blumentopf weiter kämpfen können! :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Domink Rindlisbacher  (DomiTorres9)
    Egal ob 50'000 oder 200'000 Zuschauer, am Ende wird auf dem Rasen bei 11 vs 11 abgerechnet und da sehe ich persönlich YB mit Vorteilen. Wenn ein Hoarau und Sulejmani als Joker eingesetzt werden können, kann das durchaus ein Spiel entscheiden. Hoffen wir auf ein spannendes Spiel, welches von YB gewonnen wird.
    HOPP YB!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen