Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Final der Champions League Hero oder Zero: Wie beendet Werner die Saison?

In seiner ersten Saison bei Chelsea verfolgte Timo Werner der Ruf des Chancentods. Beweist er es im CL-Final nun allen?

Timo Werner.
Legende: Stand trotz ordentlicher Statistiken oft in der Kritik Timo Werner. Keystone

Mit 12 Toren und 15 Assists war Timo Werner in der abgelaufenen Saison der beste Skorer bei Chelsea. Trotzdem riss die Kritik am deutschen Stürmer nie ganz ab. Zu viele «Hundertprozentige» liess der 25-Jährige liegen.

Champions League nicht live bei SRF

Box aufklappenBox zuklappen

SRF hätte seinem Publikum den Champions-League-Final zwischen Manchester City und Chelsea sehr gerne live im TV präsentiert. Allerdings kann SRF das Spiel aus vertragsrechtlichen Gründen leider nicht live übertragen. Der Final der aktuellen Champions-League-Saison ist Teil des Rechtepakets der Swisscom-Tochter Blue.

Schweizer Radio und Fernsehen zeigt alle Tore und alle wichtigen Szenen des Finals nach Spielschluss in «Champions League – Goool» auf SRF zwei sowie auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App.

Zur Saisonmitte hatte Werner eine 1000 Minuten lange Torflaute durchlitten. Bilder von vergebenen Top-Chancen – beispielsweise auch im Halbfinal-Hinspiel gegen Real Madrid – verhalfen ihm im Internet zu zweifelhafter Berühmtheit. Auf der «Mission Henkelpott» könnte die harsche Kritik Werner aber sogar geholfen haben.

Video
Archiv: Werner vergibt gegen Real Grosschance aus 5 Metern
Aus Sport-Clip vom 28.04.2021.
abspielen

Abgehärtet hat sie ihn auf jeden Fall. «Mich haut so schnell wirklich nichts mehr um. Sicherlich ist das Fell, was ich mir über die Jahre zugelegt habe, nochmal etwas dicker geworden in den letzten Monaten», sagte der Vielgescholtene vor dem Champions-League-Final gegen Manchester City gegenüber Sport1.

Bei keinem «Blues»-Spieler scheint das Saisonende am Samstag offener zu sein. Von der Erweiterung der unschmeichelhaften Video-Sammlung im Internet bis zur totalen Rehabilitation – für Werner ist alles möglich.

Die letzten 10 CL-Sieger

JahrSieger
2020 Bayern München
2019Liverpool
2018Real Madrid
2017Real Madrid
2016Real Madrid
2015Barcelona
2014Real Madrid
2013Bayern München
2012Chelsea
2011Barcelona

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Senn  (Lukmanier)
    Obwohl Deutschland eine Turniermannschaft ist und immer war, ist Deutschland zZ einfach individuell zu schwach besetzt. Ausser Kimmich und Müller ( mit Abstrichen Gündogan und Neuer ) sehe ich nicht, wer das Steuer herumreissen sollte. Yogi hat relativ schwach und völlig inkonsequent nominiert.
  • Kommentar von Martin Gebauer  (Mäde)
    Timo Werner, total überschätzt, wie so viele Deutsche Spieler. Warum sich Chelsea gleich drei mittelmässige Deutsche geholt hat (Havertz und Rüdiger) bleibt das Geheimnis der Londoner.
    1. Antwort von Dave Koffer  (d.kof)
      Mal wieder ein Kommentar ohne wirklichen Background oder Substanz - wahrscheinlich haben Sie noch nie ein PL-Spiel geschaut sondern verfolgen lediglich die Schweizer Super League... Werner hatte zugegebenermassen einen schwierigen Start, ist aber dennoch enorm wichtig für das Team wie er schon mehrmals durch harte Arbeit bewiesen hat. Rüdiger hat m.E. eine der besten Statistiken in Bezug auf Gegentore die gefallen sind, wenn er auf dem Platz stand - der wird bei Jogi gross auf der Liste stehen.
    2. Antwort von Mattis Morf  (Fredd)
      Dem kann ich so nicht zustimmen. Das Ziel von Chelsea war es, in der Liga und im internationalen Wettbewerb wieder erfolgreich zu werden, was sie durchaus erreicht haben. Rüdiger ist ein wichtiger Teil einer der momentan stärksten Defensiven der Welt, Havertz und Werner haben beide einen grossen Teil zum Erfolg beigetragen, auch wenn sie nicht so stark wie erhofft auftraten. Ganz zu schweigen von Tuchel( der ist auch deutsch)!!
    3. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      @Koffe: Leute die gleich beleidigend werden kann ich sowieso nicht ernst nehmen. Warten wir die EM ab und dann ist klar, Deutsche Fussballer sind meist nur Mittelmass.
    4. Antwort von Dave Koffer  (d.kof)
      @Mäde: Come on you blues! Havertz Matchwinner!