Finaleinzug: «Alte Dame» zeigt es jungen Monegassen

Juventus Turin gewinnt auch das Rückspiel im Champions-League-Halbfinal gegen Monaco. Beim 2:1 gerät die «Alte Dame» nie in Gefahr und zieht souverän in den Final ein.

  • Buffons Ungeschlagenheit in der Champions League ist nach 689 Minuten beendet.
  • Monacos Kylian Mbappé schafft eine neue Bestmarke.
  • Juve steht zum insgesamt 9. Mal im Final der Königsklasse.

Kurz vor der Pause besass Monaco noch einmal die Chance, um zurück in die Partie zu kommen. Doch Radamel Falcao und Mbappé konnten 2 gute Möglichkeiten zum Ausgleich nicht nutzen.

Traumtor! Alves trifft herrlich per Direktabnahme

0:55 min, vom 9.5.2017

Im Gegenzug traf Dani Alves nach einem Eckball per Direktabnahme herrlich in die Maschen. Das 2:0 war gleichbedeutend mit der endgültigen Entscheidung. Monaco hätte 4 Treffer erzielen müssen – gegen dieses Juventus ein Ding der Unmöglichkeit.

  • In den K.o.-Spielen der Champions League hatte Gianluigi Buffon in diesem Jahr noch kein Tor kassiert.
  • Zuletzt hatte die «Alte Dame» am 22. November 2016 in der Königsklasse einen Gegentreffer hinnehmen müssen.

Nach 69 Minuten beendete Monacos Supertalent Mbappé mit dem 2:1 beide Serien. Er ist damit der jüngste Spieler, der jemals in einem Champions-League-Halbfinal getroffen hat.

Schon in der 1. Halbzeit hatten die Monegassen versucht, das Blatt noch zu wenden. Es schaute aber nicht viel Zählbares heraus.

Anders Juventus, das kurz abwartete, dann aber immer wieder vor dem Tor von Danijel Subasic auftauchte. Der Kroate wehrte sich nach Kräften, war aber gegen seinen Landsmann Mario Mandzukic machtlos (33.).

Wieder ein spanischer Gegner

Der designierte italienische Meister steht damit als erstes Team im Champions-League-Final, der am 3. Juni in Cardiff ausgetragen wird. Das letzte Mal schaffte Juventus dies vor 2 Jahren – und verlor gegen Barcelona mit 1:3. Auch in diesem Jahr wird der Gegner aus Spanien kommen: Am Mittwoch machen Real und Atletico den zweiten Finalisten unter sich aus.

Sendebezug: SRF info, sportlive, 09.05.17, 20:30 Uhr