Galatasaray - Juventus abgebrochen

Aufgrund heftiger Schneefälle in Istanbul ist die Partie zwischen Galatasaray und Juventus abgebrochen worden. Die Entscheidung in der CL-Gruppe B wurde damit vertagt. Cristiano Ronaldo sorgte beim 2:0-Sieg in Kopenhagen für einen neuen Rekord.

Video «Fussball: Starke Schneefälle in Istanbul sorgen für Spielabbruch» abspielen

Schneefälle sorgen für Spielabbruch («sportlive», 10.12.2013)

2:24 min, vom 10.12.2013
Zusatzinhalt überspringen

Livestream-Hinweis

Livestream-Hinweis

Verfolgen Sie den Rest der abgebrochenen Partie zwischen Galatasaray und Juventus Turin am Mittwoch ab 14:00 Uhr im Livestream auf www.srf.ch/sport (ohne Kommentar).

Was für den italienischen Meister zum Spiessrutenlauf in der «Hölle von Istanbul» werden sollte, nahm nach knapp 30 Minuten eine unerwartete Wendung: Dichtes Schneegestöber verwandelte das Spielfeld in «Galas» neuer Vorzeige-Arena kurzerhand in eine Winterlandschaft - an einen regulären Spielbetrieb war nicht mehr zu denken.

Nach einer rund halbstündigen Unterbrechung wurde die Partie schliesslich beim Stand von 0:0 abgebrochen. Die Aufräumarbeiten erwiesen sich aufgrund des nicht nachlassenden Schneefalls als wirkungslos. Die Partie wird am Mittwoch um 14:00 Uhr fortgesetzt. Nach den verbleibenden 14 Minuten der 1. Halbzeit folgt eine reguläre 15-minütige Pause, ehe die Teams die 2. Hälfte in Angriff nehmen.

Ronaldo mit Rekord bei Reals Sieg

Kopenhagen verpasste es derweil im Heimspiel gegen Real Madrid, Druck auf eines der beiden anderen Teams auszuüben. Die Dänen verloren gegen die Spanier mit 0:2 und bleiben damit auf dem letzten Tabellenplatz.

Cristiano Ronaldo erzielte den 2. Treffer für die «Königlichen» und stellte damit einen neuen Rekord auf. Seit der Einführung der Champions League konnte noch nie jemand 9 Tore in der Gruppenphase erzielen.

Video «Fussball: CL, Kopenhagen - Real Madrid («sportlive», 10.12.2013)» abspielen

Zusammenfassung Kopenhagen - Real («sportlive», 10.12.2013)

1:52 min, vom 10.12.2013