Glanzloser Real-Sieg auf Schalke

Real Madrid hat im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals einen 2:0-Auswärtssieg gegen Schalke 04 errungen. Der spanische Titelverteidiger überzeugte dabei nur durch seine Effizienz.

Video «Fussball: Champions League, Achtelfinals, Schalke 04 - Real Madrid» abspielen

Real Madrid erfüllt Pflicht gegen Schalke 04

6:42 min, vom 18.2.2015

Schalkes Abwehr-Bollwerk hatte Real Madrid 90 Minuten lang weitgehend im Griff – mit zwei Ausnahmen. In der 26. Minute fand eine Flanke von Dani Carvajal den Kopf von Cristiano Ronaldo, der ungehindert zur Führung einköpfte. Mit der ersten Tormöglichkeit der «Königlichen» überhaupt beendete der Weltfussballer seine torlose Serie von 4 Spielen.

11 Minuten vor Schluss zeichnete sich Ronaldo dann als Vorbereiter aus. Sein Dribbling verschaffte Platz für Marcelo, der mit einem herrlichen Hocheck-Schuss den 2:0-Endstand besiegelte.

Marcelos Traumtor gegen Schalke

0:37 min, vom 18.2.2015

Di Matteos Defensive

Zwischen den beiden Treffern neutralisierten sich die Teams. Roberto Di Matteo, der Tranquillo Barnetta nicht einwechselte, hatte seine Mannschaft extrem defensiv eingestellt. Der Zwei-Mann-Sturm stand gegen die Real-Abwehr meist allein auf weiter Flur. Dafür schaffte es Schalkes Fünferkette, die gefürchtete Star-Offensive der Madrilenen über weite Strecken zu entschärfen.

Kurz vor dem 2:0 hatten die Schalker eine Druckphase, die Felix Platte beinahe zum Ausgleich nutzte: Der 19-jährige Stürmer, zuvor für den verletzten Klaas Jan Huntelaar eingewechselt, traf bei seinem CL-Debüt aber nur die Latte.

Mit Torwart Nummer 3

Trotz Niederlage konnte sich bei Schalke noch ein Debütant auszeichnen: Schlussmann Timon Wellenreuther. Der 19-Jährige stand als 3. Torhüter wegen den Verletzungen von Ralf Fährmann und Fabian Giefer zwischen den Pfosten und machte von Beginn weg eine hervorragende Figur. Einen Glanzmoment hatte Wellenreuther in der 35. Minute, als er einen Ronaldo-Freistoss spektakulär entschärfte.

Eindeutige Ausgangslage

Real Madrid steht dank dem 2:0-Auswärtssieg bereits vor dem Rückspiel am 10. März im Bernabeu mit einem Bein im Viertelfinal. Auch wenn Schalke zuhause eine beherzte Leistung zeigte, müsste wohl ein Fussball-Wunder geschehen, um den Titelverteidiger noch zu gefährden.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.02.2015, 20:00 Uhr