Legia Warschau von der CL ausgeschlossen

Wegen eines dilettantischen Wechselfehlers in der 3. Quali-Runde hat Legia Warschau kurz vor der Auslosung seinen Platz in den Playoffs der Champions League verloren. Nutzniesser ist Celtic Glasgow.

 Bartosz Bereszynski am Ball. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bartosz Bereszynsk Sein Einsatz wurde Legia Warschau zum Verhängnis. Reuters

Legia Warschau hatte sich in Hin- und Rückspiel der 3. Qualifikations-Runde gegen Celtic Glasgow mit dem klaren Gesamtskore von 6:1 durchgesetzt. Für die bedeutungslosen letzten drei Minuten des Rückspiels wechselte der polnische Erstligist jedoch Bartosz Bereszynski ein. Wegen einer Sperre hätte die Offensivkraft nicht auflaufen dürfen.

Die UEFA entschied, die Partie mit 3:0 für Celtic zu werten. Eigentlich hatte Warschau die Begegnung 2:0 gewonnen und war nach dem 4:1 im Hinspiel sportlich sicher weiter.

Ausschluss als einzige Möglichkeit

Durch das Urteil heisst der Endstand stattdessen insgesamt 4:4. Die Schotten setzten sich demnach aufgrund des erzielten Auswärtstores durch, in den Playoffs treffen sie nun auf Maribor.

Die UEFA erklärte, sie hätte bei der Sanktion gegen Legia keinen Ermessensspielraum gehabt. Der Fehler lag eindeutig bei den Polen. Diese müssen sich nun mit der Teilnahme an den EL-Playoffs begnügen.

Auslosung der CL-Playoffs:
Maribor - Celtic Glasgow
Salzburg - Malmö
Aalborg - Apoel (Zyp)
Steaua Bukarest - Ludogorets (Bul)
Slovan Bratislava - Bate Borissow (WRuss)
Besiktas - Arsenal
Standard Lüttich - Zenit St. Petersburg
FC Kopenhagen - Bayer Leverkusen
Lille - FC Porto
Napoli - Athletic Bilbao
Spieldaten: 19/20. und 26./27. August