Zum Inhalt springen

Champions League Messi und Ronaldo: Jedes Tor zählt

Die beiden Superstars teilen sich mit je 77 Champions-League-Treffern die Krone des erfolgreichsten Torjägers der Champions-League-Geschichte. Doch kristallisiert sich nach einer Saison des Gleichschritts wieder eine alleinige Nummer 1 heraus?

Legende: Video «Messi und Ronaldo in Torlaune » abspielen. Laufzeit 0:54 Minuten.
Vom 15.09.2015.

Im Fernduell pushen sie sich hoch, treiben sie sich gegenseitig zum Torerfolg in noch häufiger Kadenz an. Dem Fussballfan kann dies nur recht sein.

Lionel Messi und Cristiano Ronaldo: Je 77 Treffer in der Königsklasse haben sich in den vergangenen 10 Jahren auf dem Konto der beiden angesammelt. Kein anderer Spieler kann mit dieser Offensivpower mithalten.

Gemeinsame Spitze seit einem Jahr

Messi (28), mit dem FC Barcelona amtierender Titelhalter, hatte in der Saison 2008/09 den 2 Jahre älteren Ronaldo überholt. Der Argentinier hielt sich lange an der Spitze, führte zwischenzeitlich mit 13 Treffern Vorsprung. Doch in der Kampagne 2013/14 setzte der Real-Angreifer mit 17 Saisontoren eine neue Bestmarke und schloss zu Messi auf.

Mit zuletzt je 10 Toren bewegte sich das kongeniale Duo auf Augenhöhe. Was folgt als nächstes?

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.09.2015 20:00 Uhr

Umfrage: Messi, Ronaldo oder Status quo?

Wer hat am Ende der CL-Kampagne 2015/16 die meisten Tore auf dem Konto?
  1. Der Fall ist klar: «Leo» Messi wird in diesem Prestigeduell wieder die Führung übernehmen.
    %
  2. Die alleinige Nummer 1 gehört künftig Ronaldo. Denn er hat sich als Rekordtorschütze der Primera Division schon mal warmgeschossen.
    %
  3. Es bleibt beim Gleichschritt, weil einfach kein Unterschied zwischen diesen Weltklassespielern auszumachen ist.
    %

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Anzahl CL-Treffer: Saison für Saison

Saison
Lionel MessiCristiano Ronaldo
2014/1510 Tore (aus 13 Spielen)
10 Tore (aus 12 Spielen)
2013/148 Tore (aus 7 Spielen)
17 Tore (aus 11 Spielen)
2012/13
8 Tore (aus 11 Spielen)
12 Tore (aus 12 Spielen)
2011/1214 Tore (aus 11 Spielen)
10 Tore (aus 10 Spielen)
2010/1112 Tore (aus 13 Spielen)
6 Tore (aus 12 Spielen)
2009/108 Tore (aus 11 Spielen)
7 Tore (aus 6 Spielen)
2008/099 Tore (aus 12 Spielen)4 Tore (aus 12 Spielen)
2007/086 Tore (aus 9 Spielen)8 Tore (aus 11 Spielen)
2006/071 Tor (aus 5 Spielen)3 Tore (aus 11 Spielen)
2005/061 Tor (aus 6 Spielen)0 Tore (aus 6 Spielen)
2004/050 Tore (aus 1 Spiel)0 Tore (aus 7 Spielen)
2003/040 Tore (aus 5 Spielen)

14 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Robert Anton, Thun
    Eines wollen wir doch mal klar stellen: Von Gerd Müllers Torquote sind die beiden meilenweit entfernt. Und dies wird für immer so bleiben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von H. Lörtscher, Bern
      Absolut richtig, genau 1 Tor pro Spiel(35) im Meistercup. In der Nationalmannschaft sind es 68 Tore in 61 Spielen !!! (ohne Haargel und ohne Tatoos)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Tendenziell schiesst Ronaldo mehr Tore als Messi, deshalb ist er jedoch NICHT der bessere Spieler. Christiano Ronaldo hat nicht so kongeniale Partner im Sturm wie Lionel Messi (man teilt sich das Toreschiessen), das scheint mir der tragende Grund zu sein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Kevin, Zürich
      Ich halte Ronaldo immer noch für den besseren Fussballer als Messi. Messi kann mich überzeugen, wenn er einen Vereinswechsel wagt und da gleich stark oder noch stärker auftritt wie in Barcelona. Es reicht meiner Meinung nach nicht, einen Spieler als den Komplettesten oder Besten zu bezeichnen, wenn er seine ganze Karriere im selben Club verbringt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Raphael K., Luzern
      @ Kevin: Jaja, und dann heisst es wieder, Messi renne nur dem Geld nach. Ich finde es beachtlich und toll, wie viele Spieler aus dem Barça-Nachwuchs dem Club die ganze Karriere lang treu bleiben. Wenn es einem gefällt und man Erfolg hat, wieso sollte man wechseln? Messi muss bestimmt niemanden etwas beweisen mit einem Clubwechsel! Und der ewige Vergleich dieser beiden Spieler ist auch nicht sinnvoll, da sie seit geraumer Zeit komplett verschiedene Spielertypen sind.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Kevin, Zürich
      @Raphael: Das stimmt, Messi muss niemandem etwas beweisen, aber für mich ist Ronaldo einfach der komplettere Spieler, da er sich bereits an mehreren Orten bewiesen hat. Treue ist gut, doch eine neue Herausforderung auch.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von tim meier, aarau
    messi wird das rennen machen weil er jünger ist und darum noch länger spielen wird (und natürlich weil er der beste ist)!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen