Zum Inhalt springen

Header

Cristiano Ronaldo.
Legende: Steht mit Juventus vor dem Aus Cristiano Ronaldo. Imago
Inhalt

Mit Juve vor dem CL-Aus Götterdämmerung in Turin?

Erstmals seit 9 Jahren könnten die Viertelfinals in der Champions League ohne Cristiano Ronaldo über die Bühne gehen.

Ein Aus in der ersten K.o.-Runde der Champions League wäre für einen Klub wie Juventus ein nur schwer zu erklärendes Desaster. Doch genau das droht dem Finalisten von 2015 und 2017 nach dem 0:2 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Atletico Madrid.

Gegen die gut organisierten Madrilenen waren die Italiener über weite Strecken harmlos geblieben. Auch Cristiano Ronaldo – mit 121 CL-Treffern Rekordtorschütze – vermochte daran nichts zu ändern. Dabei hatte man sich den portugiesischen «Fussballgott» genau wegen dessen Torriecher vergangenen Sommer rund 105 Millionen Franken Ablöse kosten lassen.

Video
Juventus unterliegt Atletico im Achtelfinal-Hinspiel
Aus Sport-Clip vom 20.02.2019.
abspielen

Der Stern scheint zu verglühen

Ronaldo sollte den italienischen Serienmeister am besten schon in dieser Saison auf den europäischen Fussball-Thron hieven. Ausgerechnet nach dem Wechsel ins Piemont scheint der Stern des 34-Jährigen jedoch zu verglühen.

«Uns steht ein fantastischer Abend bevor», sagt Ronaldo vor dem Rückspiel am Dienstag. Wohl wissend, was auf dem Spiel steht. Erstmals nach 9 Jahren könnte er die CL-Viertelfinals nur als Zuschauer erleben.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.