Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Cristiano Ronaldo.
Legende: Steht mit Juventus vor dem Aus Cristiano Ronaldo. Imago
Inhalt

Mit Juve vor dem CL-Aus Götterdämmerung in Turin?

Erstmals seit 9 Jahren könnten die Viertelfinals in der Champions League ohne Cristiano Ronaldo über die Bühne gehen.

Ein Aus in der ersten K.o.-Runde der Champions League wäre für einen Klub wie Juventus ein nur schwer zu erklärendes Desaster. Doch genau das droht dem Finalisten von 2015 und 2017 nach dem 0:2 im Achtelfinal-Hinspiel gegen Atletico Madrid.

Gegen die gut organisierten Madrilenen waren die Italiener über weite Strecken harmlos geblieben. Auch Cristiano Ronaldo – mit 121 CL-Treffern Rekordtorschütze – vermochte daran nichts zu ändern. Dabei hatte man sich den portugiesischen «Fussballgott» genau wegen dessen Torriecher vergangenen Sommer rund 105 Millionen Franken Ablöse kosten lassen.

Legende: Video Juventus unterliegt Atletico im Achtelfinal-Hinspiel abspielen. Laufzeit 03:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.02.2019.

Der Stern scheint zu verglühen

Ronaldo sollte den italienischen Serienmeister am besten schon in dieser Saison auf den europäischen Fussball-Thron hieven. Ausgerechnet nach dem Wechsel ins Piemont scheint der Stern des 34-Jährigen jedoch zu verglühen.

«Uns steht ein fantastischer Abend bevor», sagt Ronaldo vor dem Rückspiel am Dienstag. Wohl wissend, was auf dem Spiel steht. Erstmals nach 9 Jahren könnte er die CL-Viertelfinals nur als Zuschauer erleben.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.