Zum Inhalt springen
Inhalt

Neuerdings anfällige Defensive Hat YB ein Abwehrproblem?

Valencias Toren bei YBs 1:3-Niederlage gingen defensive Fehler der Berner voran. Ein Problem, das nicht ganz neu ist.

Loris Benito ärgert sich in Valencia.
Legende: Zum Haareraufen Loris Benito ärgert sich in Valencia. Keystone

Nach dem 1:3 in Valencia ist YB mit einem Zähler abgeschlagen Schlusslicht der Gruppe H. Der dritte Platz, der in die Europa League führt, ist für die Berner zwei Runde vor Ende der Gruppenphase in weite Ferne gerückt. Trotzdem kann man YB bei der erstmaligen Teilnahme in der «Königsklasse» einiges zu gute halten:

  • YB hat auch in Valencia an sich geglaubt und kam zu Chancen.
  • YBs Gruppe mit Manchester United, Juventus und Valencia ist hochkarätig.
  • Die Berner sammeln erstmals Erfahrungen in der Champions League.

Doch in Valencia war nicht zu übersehen, dass allen drei Toren der Spanier teils eklatante Fehler der YB-Defensive vorangingen:

  • Vor dem 1:0 lässt sich Steve von Bergen regelrecht übertölpeln.
  • Bei Valencias zweitem Treffer schnappt die Berner Abseitsfalle nicht zu.
  • Beim 3:1 lässt die sehr hoch stehende YB-Abwehr Soler enteilen.
Legende: Video Valencia bestraft die YB-Defensive eiskalt abspielen. Laufzeit 01:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.11.2018.

Schon vor dem Spiel in Valencia hatte YB 7 CL-Gegentore auf dem Konto. Neu ist aber, dass sich der Meister auch national hinten anfällig präsentiert. Dreimal traten die Berner im Oktober in der Super League an – und kassierten total 8 Tore. Das entspricht mehr als der Hälfte aller 14 Liga-Gegentreffer.

In der CL spielst du gegen Stürmer, die mindestens 40 Millionen kosten.
Autor: Gerardo SeoaneYB-Trainer

Dennoch führt YB in der heimischen Liga noch immer 11 Punkte vor Basel. Und auch in der Champions League ist rechnerisch noch alles möglich. Die verbleibenden Wochen des Jahres werden zeigen, in welche Richtung der Trend beim Schweizer Meister geht.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 07.11.18, 18:30 Uhr

38 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Elsener (Mongoplanet)
    Zurück auf dem Boden der Realität, YB versagt international wie immer.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Während dieses CL Abenteuer lese ich immer wieder von den Verantwortlichen das man da ist um zu lernen. Gut, dann nehmen wir dies zum Anhaltspunkt. Dann sollte doch von Spiel zu Spiel Fortschritte sehen, wegen mir auch kleine. Wenn wir das als Maßstab nehmen muss man doch leider nüchtern Feststellen das die Auftritte zwischen der Heimpartie gegen Manu und dem Spiel gegen Valencia doch eher eine Verschlechterung da ist, als eine Verbesserung und deshalb stört mich die Analyse von Soane so.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Philipp Spuhler (phsp)
    Ich sagte mir während das Spiel lief, die Verteidigung ist der YB- Schwachpunkt, sie haben zwar einige talentierte Spieler wie Lauper, Camara und Wüthrich, da darf man hoffen auf bessere Zeiten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen