Real in extremis – BVB mit Kantersieg

In der CL-Gruppe F hat sich Titelverteidiger Real Madrid gegen Sporting Lissabon schwer getan, aber auf den letzten Drücker noch gewonnen. Gruppengegner Dortmund schoss dafür in Warschau 6 Tore. Ebenfalls ungefährdet trat mit einem Tag Verspätung ManCity auf.

  • Titelverteidiger Real siegt in letzter Sekunde
  • BVB schiesst bis zur 17. Minute 3 Tore
  • Agüero trifft für ManCity dreifach
  • Admir Mehmedi reiht sich unter die Torschützen

Gruppe F: Real mit später Wende, Dortmund souverän

Real Madrid hätte um ein Haar einen Fehlstart zur Mission Titelverteidigung hingelegt. Superstar Cristiano Ronaldo mit einem herrlichen, direkt verwandelten Freistoss (89.) und Einwechselspieler Morata per Kopf (94.) drehten in den Schlussminuten einen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1-Startsieg.

Souveräner machte es Dortmund: Die Tuchel-Elf mit Roman Bürki im Tor feierte einen 6:0-Erfolg bei Legia Warschau. Die Partie war bereits nach 17 Minuten und Treffern durch Mario Götze, Sokratis und Marc Bartra entschieden. Insgesamt trafen 6 verschiedene Torschützen.

Gladbach geht in Manchester unter

4:21 min, vom 14.9.2016

Gruppe C: Agüero richtet es für City

Die Schweizer Yann Sommer und Nico Elvedi verloren mit Gladbach bei ManCity 0:4. Hätte der Nationalgoalie nicht einige Male mirakulös pariert, wäre die Niederlage für den Bundesligisten noch deutlicher ausgefallen.

Das Heimteam lenkte die Partie, die am Vorabend wegen heftigen Regenfällen hatte verschoben werden müssen, früh in gewünschte Bahnen. Sergio Agüero traf in der 8. Minute aus kurzer Distanz am machtlosen Sommer vorbei ins Netz. Der gleiche Spieler erhöhte später vom Penaltypunkt und mit einer schönen Täuschung auf 3:0 (28./77.).

Gruppe G: Meisterliche Premiere für Leicester

Beim 1. Auftritt auf der grossen CL-Bühne brauchte der englische Sensationsmeister Leicester keine Anlaufzeit – und das, obwohl der Motor in der Meisterschaft noch stottert. Bereits in der 5. Minute brachte Marc Albrighton die Ranieri-Equipe gegen Brügge in Front. Standard-Künstler Riyad Mahrez steuerte die weiteren Treffer zum ungefährdeten 3:0-Sieg bei.

Im 2. Spiel der Gruppe G trotzte Kopenhagen dem FC Porto, der nach einem Platzverweis gegen Jan Gregus 25 Minuten in Überzahl agieren konnte, ein 1:1 ab.

Leverkusen verspielt 2-Tore-Führung

2:04 min, vom 14.9.2016

Gruppe E: Mehmedi trifft für Leverkusen

Leverkusen verspielte gegen ZSKA Moskau einen 2:0-Vorsprung und spielte nur 2:2. Grund zur Freude hatte Admir Mehemedi: Der Schweizer Nati-Stürmer markierte in der 9. Minute das 1:0 für die «Werkself».

Im 2. Spiel feierte Monaco bei Tottenham einen 2:1-Erfolg. Die Monegassen lagen schon nach einer halben Stunde 2:0 in Führung.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.9.16, 20:00 Uhr