Reus bringt das Bernabeu zum Schweigen

Borussia Dortmund zieht als ungeschlagener Gruppensieger in die Achtelfinals der Champions League ein. Die Deutschen machten auswärts bei Real Madrid ein 0:2 wett und holten das geforderte Remis.

Video «Zusammenfassung Real - BVB» abspielen

Zusammenfassung Real - Dortmund

2:10 min, vom 8.12.2016
  • Aubameyang (60.) und Reus (88.) sind mit ihren Toren die BVB-Helden
  • Für Real trifft Benzema doppelt
  • Dortmund ist mit 14 Zählern Gruppensieger, Real bleibt «nur» Platz 2
  • Legia Warschau zieht in die Europa League ein

Was für ein Spiel im Bernabeu-Stadion in Madrid! Da scheint Real Madrid beim Spielstand von 2:0 alles unter Kontrolle zu haben. Auch nach dem Anschlusstreffer durch Pierre-Emerick Aubameyang agiert das Heimteam nicht hektisch und erspielt sich stattdessen Chancen im Multipack.

Der BVB bleibt dank den Paraden von Bürki-Ersatz Roman Weidenfeller im Spiel und den Gästen gelingt zwei Minuten vor dem Ende gar der «Lucky Punch»: Der eingewechselte Marco Reus verwertet eine Aubameyang-Hereingabe zum 2:2. Damit sichern sich die Borussen den einen Punkt, der ihnen zum Gruppensieg reichte.

Die Live-Highlights bei Real - Dortmund

5:01 min, vom 7.12.2016

Benzema sticht Ronaldo aus

Dortmunds Punktgewinn kam zwar glücklich zustande, ist aber trotzdem nicht ganz unverdient. Schliesslich erspielte sich der BVB gegen defensiv alles andere als sattelfeste Madrilenen zahlreiche gute Chancen. Vor Aubameyangs Anschlusstreffer hatten André Schürrle (2), Ousmane Dembele und Gonzalo Castro alle nicht reüssiert.

Für die Real-Tore hatte Karim Benzema gesorgt: Der Franzose traf vor der Pause aus kurzer Distanz und nach dem Seitenwechsel mit dem Kopf. Er stach damit den glücklosen Cristiano Ronaldo aus. Der Portugiese traf lediglich den Pfosten (78.).

Legia in der Europa League

Während Real nun schon seit 34 Pflichtspielen ohne Niederlage ist, stellte Dortmund mit 21 Treffern einen neuen CL-Rekord für die Gruppenphase auf. Viel wichtiger: Die Deutschen verteidigten Platz 1.

Eine Rangverschiebung gab es dafür auf den hinteren beiden Plätzen: Legia Warschau, das alleine in den zwei Spielen gegen Dortmund 14 Gegentreffer kassiert hatte, darf in der Europa League überwintern. Dies dank einem 1:0-Heimerfolg gegen Sporting Lissabon.

Video «Legia schnappt Sporting das EL-Ticket weg» abspielen

Legia schnappt Sporting das EL-Ticket weg

0:54 min, vom 7.12.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 7.12.16, 20:00 Uhr