Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Round-up CL-Playoffs Salzburg dreht Spiel – auch Tiraspol und Donezk legen vor

Ein Schweizer Duo schafft im Hinspiel der CL-Playoffs mit Salzburg die späte Wende gegen Bröndby Kopenhagen.

Philipp Köhn hat den Ball.
Legende: Feierte mit seinen Salzburgern einen späten Sieg Der Schweizer Philipp Köhn. imago images

RB Salzburg feierte in den Playoffs der Champions League gegen den dänischen Meister Bröndby einen späten Heimsieg. Dabei starteten die Österreicher alles andere als optimal: Bereits in der 5. Minute ging der Gast in Führung. Philipp Köhn, der Schweizer Goalie im Dienst der Salzburger, war beim Abschluss von Mikael Uhre machtlos.

Spätestens nach dem Seitenwechsel war der österreichische Meister tonangebend. Trotz drückender Überlegenheit dauerte es nach dem Ausgleich durch Adeyemi (56.) aber bis zur letzten Minute, ehe Brenden Aaronson seine Farben mit dem Tor zum 2:1 erlöste. Noah Okafor kam bei den «Bullen» in den letzten 10 Minuten zum Einsatz.

Monaco im Hintertreffen

Für eine Überraschung sorgte Sheriff Tiraspol. Gegen Dinamo Zagreb gewannen die Moldauer zuhause gleich mit 3:0. François Moubandje wurde nach 20 Minuten eingewechselt, konnte die klare Niederlage aber ebenfalls nicht verhindern.

Im 3. Spiel am Dienstagabend unterlag die AS Monaco zuhause Schachtar Donezk mit 0:1. Das einzige Tor der Partie erzielte Pedrinho in der 19. Minute.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.