Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer in der CL-Quali Unterschiedliche Ausgangslage für Itten und Co.

Drei Teams mit Schweizern standen in der 3. Quali-Runde zur Champions League im Einsatz. Die Bilanz? 1 Sieg, 2 Niederlagen.

Cedric Itten im Kampf um den Ball.
Legende: Durfte wieder einmal von Beginn an um den Ball kämpfen Cedric Itten. imago images

Rangers mit spätem Anschlusstor

Cedric Itten stand beim Hinspiel in Malmö in der Startaufstellung der Glasgow Rangers. Allerdings wurde er nach einer Stunde ausgewechselt, ohne ein Tor erzielt zu haben. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 2:0 für die Schweden. In der fünften Minute der Nachspielzeit gelang den Schotten immerhin noch der Anschlusstreffer. Trotz der Niederlage wahren sie damit ihre Chancen auf ein Weiterkommen.

Schweizer Duo nur Ersatz

Beim 3:0-Heimsieg von PSV Eindhoven gegen den FC Midtjylland war Goalie Yvon Mvogo nur Ersatz. Ex-Weltmeister Mario Götze schoss im Duell gegen den dänischen Vizemeister das zweite Tor. Seine Mitspieler ebenfalls von der Bank aus mitverfolgen musste Bastien Toma. Der gebürtige Walliser sah, wie sein KRC Genk gegen Schachtar Donezk zuhause eine Führung verspielte und nun mit einer 1:2-Hypothek im Gepäck ans Rückspiel in Kiew reist.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen