Zum Inhalt springen

Champions League Von herausragenden Helden und fahlen Figuren

Die Hinspiele der Champions-League-Viertelfinals haben zahlreiche Geschichten geschrieben. Diese Spieler prägten die Partien.

Ronaldo, Vidal, Messi und Dybala (im Uhrzeigersinn).
Legende: Die einen ragten heraus, die anderen haderten Ronaldo, Vidal, Messi und Dybala (im Uhrzeigersinn). EQ Images/Keystone

Die Adjektive dramatisch und emotional treffen auf kein Hinspiel in den Champions-League-Viertelfinals besser zu als auf die Begegnung Dortmund gegen Monaco. Nach einem Anschlag auf den BVB-Mannschaftsbus am Dienstagabend rückte der Fussball in den Hintergrund – auch wenn die Partie am Mittwoch nachgeholt wurde.

Auch in den anderen Stadien dachte wohl so mancher ab und zu an die Ereignisse in Dortmund. Doch die Spieler wussten sich in Szene zu setzen – manche waren herausragend, andere enttäuschend. Diese Figuren haben die Viertelfinal-Hinspiele geprägt:

Und was gab zwischen Atletico Madrid und Leicester City zu reden? Abgesehen von einem Fehlentscheid bei einem Foul von Mark Albrighton an Antoine Griezmann, der zum Penalty und dem 1:0-Siegtor der Spanier führte, wenig.

Legende: Video Atletico - Leicester: Penalty statt Freistoss abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Aus sportlive vom 12.04.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 12.4.17, 20:10 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Eugen Thomas Bühlmann (E.T.)
    Teil 2: Ich habe zig Jahre Fussball gespielt und jeden Schiedsrichterentscheid akzeptiert, weil ich sehr hohe Achtung vor deren Arbeit und der Entscheidungskraft hatte. Die heutigen Journalisten sitzen heute auf einem bequemen Stuhl und sagen nach vielen Wiederholungen, was richtig wäre oder nicht. Nicht mit mir.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Eugen Thomas Bühlmann (E.T.)
    Entweder werden die Schiedsrichter abgeschafft und nach jedem Umfallen eines Spielers wird eine Umfrage unter den Zuschauern gemacht oder man akzeptiert die Regeln des Fussballs, dass die Schiedsrichter auch Teil des Spiels sind. Es ist müssig und sogar dumm seitens der Journalisten die fragwürdigen Szenen tausend Mal zu betrachten und nachher zu werten, was richtig ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lars Kündig (Lars Kündig)
    Wir haben grossartigen Fussball gesehen, Mannschaften und Einzelspieler die überzeugten. Leider aber auch wieder viele, unter anderem entscheidende Fehlentscheide? Wann sind die Stimmen laut genug, damit auch die FIFA/UEFA hörig wird?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen