Vorsicht YB: Chalows Torhunger ist noch ungestillt

Der Motor von Russlands Sturmhoffnung Fedor Chalow stockt. Trotzdem möchte er gerne in die Königsklasse, dort wartet er noch darauf, Akzente zu setzen.

Der 19-Jährige gilt als grosses Talent. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fedor Chalow Der 19-Jährige gilt als grosses Talent. imago

Noch nicht einmal 12 Monate lang gehört Fedor Chalow zur 1. Mannschaft von ZSKA Moskau. Und trotzdem lastet in seiner Heimat schon ein gehöriger Druck auf dem 19-Jährigen, der am Mittwoch YB aus der Champions-League-Qualifikation kegeln könnte.

«  Er arbeitet im Training hart, und er entwickelt sich auch. Wenn er so weitermacht, kann er es weit bringen. »

Alan Dzagoev

YB verliert das Hinspiel gegen ZSKA

2:47 min, vom 15.8.2017

Ein Jahr vor der Heim-WM in Russland ist man in der «Sbornaja» auf der Suche nach treffsicheren Angreifern. Und treffsicher ist Chalow: In der Youth League sorgte er mit 8 Skorerpunkten in der Gruppenphase für das Weiterkommen der ZSKA-Jugend.

Schiesst Chalow YB ab?

Kein Wunder, wurde er wenig später zu den Profis hochgezogen. Und auch bei den «Grossen» zeigte er sein Können, traf in 15 Partien der letzten Saison 6 Mal. In der Champions League reüssierte er in 2 Spielen allerdings nicht.

«  Fedor hat alles, was ein Stürmer braucht: Schnelligkeit, starke Dribblings, einen guten Torinstinkt. »

Chalows erster Trainer

Und nun, ausgerechnet in der WM-Saison, stockt der Motor des Teenagers ein wenig. Weder in der Liga noch in der Champions-League-Qualifikation war er bislang erfolgreich. Bei YB würde man sich nicht beklagen, würde dies auch nach dem Rückspiel gegen ZSKA so bleiben.

Schafft YB in Moskau die Wende?

  • Ja, die Berner schaffen das.

    66%
  • Nein, Moskau macht den Sack zuhause zu.

    34%
  • 7869 Stimmen wurden abgegeben