Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League YB sucht sein Glück «auf jeden Fall» mit 2 Stürmern

Ohne den verletzten Guillaume Hoarau ist YB-Trainer Adi Hütter im CL-Playoff-Rückspiel bei ZSKA Moskau im Angriff zu Umstellungen gezwungen. Alternativen stehen bereit.

Legende: Video YB vor dem CL-Playoff-Rückspiel in Moskau abspielen. Laufzeit 01:50 Minuten.
Aus sportaktuell vom 22.08.2017.

«Natürlich ist es ein anderes YB ohne ihn, allein schon aufgrund seiner Persönlichkeit», sagt YB-Coach Adi Hütter zur Absenz von Guillaume Hoarau. «Doch ich habe immer wieder betont, dass wir es schaffen müssen, ohne ihn Spiele zu gewinnen.» Das geschah in dieser Saison beim 4:0-Auswärtserfolg gegen GC.

Optionen, das Unmögliche möglich zu machen, haben wir viele.
Autor: Adi Hütter

Auch Mittelfeld-Spieler Leonardo Bertone will die Situation nicht überbewerten: «Wir hatten einen super Saisonstart mit sehr vielen Toren. Zuletzt hatten wir eine Baisse, das kann es geben. Nun versuchen wir, das am Mittwoch zu verbessern.»

Legende: Video Bertone: «Haben uns die Tore hoffentlich aufgespart» abspielen. Laufzeit 01:08 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.08.2017.

«Optionen, das Unmögliche möglich zu machen, haben wir viele», meint Hütter. Sinn würde beispielsweise machen, Assalé und Jean-Pierre Nsame gemeinsam stürmen zu lassen.

Assalé, um die etwas hüftsteif wirkenden Innenverteidiger mit Dribblings zu beschäftigen. Nsame, um mit seinen 1,88 m im eigenen Strafraum bei Eckbällen und im gegnerischen für Präsenz zu sorgen. Aber auch Christian Fassnacht wäre als Alternative denkbar.

Unabhängig von der Aufstellung, die gemäss Hütter «auf jeden Fall» aus zwei Stürmern bestehen wird, stehen die Young Boys im 2016 eingeweihten Stadion des ZSKA nach dem unglücklichen 0:1 im Hinspiel unter Siegzwang.

Legende: Video Hütter: «Wir sind ein ambitionierter Aussenseiter» abspielen. Laufzeit 01:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 22.08.2017.

Die möglichen Aufstellungen

ZSKA Moskau: Akinfejew; Alexej Beresuzki, Ignaschewitsch, Wassili Beresuzki; Wernbloom; Fernandes, Golowin, Natcho, Schennikow; Vitinho, Dsagojew.
Young Boys: Von Ballmoos; Mbabu, Nuhu, von Bergen, Benito; Ravet, Sanogo, Bertone, Sulejmani; Assalé, Nsamé.
Bemerkungen: Young Boys ohne Hoarau und Seferi (beide verletzt).

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 21.08.2017, 22:35 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Spielen beide Teams sowie vor einer Woche in Bern, dann hat YB gute Chancen doch noch in die CL zu kommen. Doch vermute ich mal, dass ZSKA Moskau zwar am Anfang der Partie abwartet, aber letztlich doch aktiver und vorallem gefährlicher als vor einer Woche vor dem YB Tor auftauchen wird. Dass Hoarau fehlt, fällt nicht so ins Gewicht wie das noch vor einem Jahr der Fall gewesen wäre (ist). Effizienz heisst heute Abend für YB das "magische Wort". Ich drücke die Daumen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen