Zum Inhalt springen

Header

Video
Triste Schweizer Bilanz in Valencia
Aus Sport-Clip vom 07.11.2018.
abspielen
Inhalt

YB will den Fluch brechen Schweizer Klubs in Valencia? «Uiuiui» ...

6 Spiele, 6 Niederlagen, 7:28 Tore: Im Mestalla-Stadion gab's für Schweizer Klubs noch gar nichts zu holen. Bis jetzt?

Egal ob Basel, St. Gallen, Servette oder Lausanne: Alle reisten sie mit einer Niederlage aus Valencia zurück in die Schweiz. Nicht selten setzte es für die Schweizer Teams eine regelrechte Klatsche ab.

Valencia-YB ab 18:30 Uhr live

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Verfolgen Sie das CL-Auswärtsspiel der Young Boys am Mittwoch ab 18:30 Uhr live auf SRF zwei oder online im Livestream mit Ticker.

Saison 2013/14, FC Basel

Die wohl schmerzlichste Pleite eines Super-League-Vertreters erlitt der FCB. Der damalige Schweizer Meister erarbeitete sich im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League zuhause ein 3:0-Polster.

Valencia machte die Hypothek im heimischen Mestalla in der regulären Spielzeit aber wett. Schliesslich setzten sich die Spanier in der Verlängerung mit 5:0 durch. Der von Murat Yakin trainierte FCB bliebauf der Strecke.

Video
2014: Der FCB scheidet mit einem 0:5 aus
Aus sportlive vom 10.04.2014.
abspielen

Saison 2013/14, FC St. Gallen

In derselben Europa-League-Spielzeit musste auch St. Gallen in den Südosten Spaniens. Während die Ostschweizer zuhause noch an einem Punktgewinn schnupperten, kamen sie in Valencia regelrecht unter die Räder.

1:5 lautete das Verdikt aus Sicht von St. Gallen. Die Vorrunde bedeutete für das Team von Trainer Jeff Saibene Endstation.

Video
2013: St. Gallen bleibt im Mestalla chancenlos
Aus Sport-Clip vom 24.10.2013.
abspielen

Saison 2001/02, Servette

In der 3. K.o.-Runde des Uefa Cups (heute Europa League) feierte Servette einen der wenigen Siege eines Schweizer Klubs gegen einen Bundesligisten (3:0 gegen Hertha BSC). Im darauffolgenden Achtelfinal gab es gegen Valencia aber nichts mehr zu holen. Ein deutliches 0:3 im Mestalla konnten die Servettiens im Rückspiel zuhause nicht mehr korrigieren. Immerhin resultierte in Genf noch ein 2:2.

Video
2002: Servette kassiert 0:3
Aus Sport-Clip vom 05.11.2018.
abspielen

Alle Auswärtsspiele Schweizer Teams in Valencia

Team/Jahr
Wettbewerb
Resultat
Basel,
2014
EL, 1/4-Final
0:5
Basel,
2002
CL, Vorrunde
2:6
Basel,
1965
EL, 2. Runde
1:5
St. Gallen,
2013
EL, Vorrunde
1:5
Servette,
2002
EL, 1/8-Final
0:3
Lausanne,
1961
EL, 2. Runde
3:4

Den Young Boys bietet sich am Mittwoch die Chance, dem Schweizer Fluch in Valencia ein Ende zu bereiten. Gelingt es den Bernern, bleiben ihre Chancen, europäisch zu überwintern, intakt.

Gelingt es ihnen hingegen nicht, setzt sich nicht nur der Fluch fort. Auch die Hoffnung auf weitere europäische Fussballabende über die CL-Vorrunde hinaus würde dann schwinden.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 05.11.2018, 22:40 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele Röthenmund  (Daniele Röthenmund)
    Was soll der Blödsinn! Das sind andere Mannschaften mit anderen Voraussetzungen! ieseo leben diese Sportreporter , aber auch viele Fans in der Vergangenheit!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, und jedes Spiel beginnt bei 0:0. Nur so ist es erklärbar, dass man überhaupt daran denken kann, dass YB in Valencia siegen könnte. Alles andere als eine Niederlage von YB wäre eine Überraschung. Aber solche gibt es ab und zu im Fussball, womit ich wieder bei der Hoffnung angelangt wäre. Wenn ich aber oben lese, wie es den Schweizer Clubs bisher im Mestalla ergangen ist, wird diese Hoffnung sehr klein.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Monika Weber  (Weber)
    Sorry Yb international no Chance die bleiben auf dem 1 Punkt sitzen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen