Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Champions League Zuffi: «Es wird vielleicht noch schwieriger als in London»

Dem FC Basel steht in der Champions League ein weiterer harter Brocken bevor: Das Team von Urs Fischer trifft am Mittwoch auswärts auf Paris Saint-Germain (ab 20 Uhr live auf SRF zwei). Marek Suchy, Luca Zuffi und Davide Calla geben vor dem Abflug nach Paris Auskunft.

  • 1. Zuffi fordert mutigen Auftritt

    Der Mittelfeldspieler, der am Wochenende nach seiner Verletzung zu einem Kurzeinsatz gegen Luzern gekommen war, weiss, wie schwierig die Aufgabe in Paris wird: «Vielleicht noch schwieriger als in London. Wir müssen mutiger auftreten und wollen bestehen. Das Ziel ist klar: Wir wollen nicht als Verlierer vom Platz.»

  • 2. Calla: «Haben es nicht nur in den eigenen Händen»

    Davide Calla betont, dass die ersten Minuten enorm wichtig werden. «Wir müssen gut in ins Spiel kommen. PSG hat zuletzt immer früh ein Tor geschossen, das müssen wir versuchen zu verhindern.» Für den 32-Jährigen ist klar, dass Basel «eine Top-Leistung in allen Belangen» abliefern muss, um im Parc des Princes zu bestehen.

  • 3. Suchys Respekt vor Cavani

    Wie gegen Arsenal stellt sich Verteidiger Marek Suchy auch gegen Paris auf einen arbeitsreichen Abend ein. Vor allem Edinson Cavani zollt er höchsten Respekt. «Er ist in Topform. Er braucht nur wenige Sekunden, um sich den nötigen Platz zu verschaffen und ein Tor zu erzielen.» PSG-Trainer Unai Emery kennt er aus seiner Zeit bei Spartak Moskau: «Ein sehr emotionaler Trainer, der nur das Beste für das Team will.»

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Champions League

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen