«Den Weg gefunden» - Brasiliens Hauptprobe geglückt

Mit 5 meist überzeugenden Siegen, davon eine Galavorstellung im Final, hat sich Brasilien verdient den Confed-Cup-Pokal geholt. Der klare 3:0-Sieg der Elf von Luiz Felipe Scolari gegen Spanien kam unerwartet, gibt der «Seleçao» aber ausreichend Selbstvertrauen für kommende, grössere Aufgaben.

«Das konnte keiner erahnen», sagte Luiz Felipe Scolari über die unerwartete Höhe des Triumphs. Der Brasilien-Trainer blickte aber sogleich voraus auf die Heim-WM in einem Jahr: «Unser Ziel ist ein viel schwierigeres Turnier. Aber wir haben einen Weg gefunden, den wir jetzt weitergehen werden - und dies mit viel Selbstvertrauen. Wir dürfen weiter vom WM-Titel träumen.»

«Brasilien war besser als wir»

Spaniens Coach Vicente del Bosque musste die Überlegenheit des Gegners neidlos anerkennen: «Brasilien war heute besser als wir. Wir haben die Tore in den wichtigen Momenten der Partie kassiert - man kann nicht immer gewinnen.» Es sei eine verdiente Niederlage gewesen, so der Weltmeister-Trainer.

3 Tore kassiert, keines erzielt. Nur bei Pedros Versuch in der 41. Minute hätte es beinahe geklappt. Wäre da nicht David Luiz gewesen. «Ich habe ein Tor erzielt. Aber David Luiz hat es annulliert», sagte der Barcelona-Stürmer mit einer Prise Ironie.

Neymar bester Spieler des Turniers

«Brasilien hat der Welt gezeigt, dass man es respektieren muss», sagte 2:0-Torschütze Neymar. «Das war ein grossartiger Sieg gegen die beste Mannschaft der Welt, der zeigt, was für ein tolles Team wir sind.»

Der 21-Jährige wurde zudem mit dem «Goldenen Ball» für den besten Spieler des Turniers ausgezeichnet. Neymar, der kommende Saison für Barcelona spielt, hat mit 4 Toren und glanzvollen Auftritten am Confed Cup seine Meisterprüfung abgelegt und sich vor dem Spanier Andres Iniesta und seinem Teamkollegen Paulinho durchgesetzt.

Der «Goldene Schuh» für den besten Torschützen ging an Spaniens Fernando Torres. Brasiliens Fred hat zwar wie Torres 5 Turniertreffer und eine Vorlage aufzuweisen, jedoch auch deutlich mehr Einsatzzeit. Wegen dieser Regel erhielt Chelsea-Stürmer Torres die Auszeichnung.