England löst das EM-Ticket

Der erste Teilnehmer an der EM-Endrunde neben Gastgeber Frankreich steht fest. In der Schweizer Gruppe E haben die Engländer mit einem 6:0-Kantersieg in San Marino die Qualifikation vorzeitig sichergestellt. Und: Estland bleibt der Schweiz auf den Fersen.

Video «Fussball: EM-Quali, Gruppe E, San Marino - England» abspielen

Rooney und England siegen in San Marino

3:11 min, vom 5.9.2015

Der erste direkte Quali-Platz für die EURO 2016 ist in der Schweizer Gruppe E definitiv vergeben. Und er geht wenig überraschend an den klaren Favoriten England.

Die Mannschaft von Roy Hodgson nutzte die Gunst der Stunde und löste mit einem standesgemässen 6:0-Erfolg in San Marino als allererstes Team das Ticket für die Endrunde in Frankreich. Für die «Three Lions» trafen in der 30'000-Einwohner-Republik Wayne Rooney (13.), Ross Barkley (46.), Theo Walcott (68./78.) und Harry Kane (77.). Der San Marinese Cristian Brolli (30.) traf zudem ins eigene Gehäuse.

Rooney schliesst zu Charlton auf

Rooney sicherte sich mit seinem Führungstreffer vom Elfmeterpunkt einen Eintrag in die Geschichtsbücher des englischen Fussballs. Mit seinem 49. Länderspiel-Tor egalisierte er die Bestmarke des legendären Bobby Charlton. Um alleiniger Rekordtorschütze auf der Insel zu werden, fehlt dem ManUnited-Stürmer nun noch ein einziger Treffer.

Estland siegt im baltischen Duell

2:55 min, vom 5.9.2015

Estland hält die Hoffnung am Leben

Im zweiten Spiel der Gruppe E schaffte es Estland, den Anschluss an die zweitplatzierten Schweizer zu halten. Die Esten kamen zu Hause im baltischen Duell gegen Litauen zu einem hart erkämpften 1:0-Sieg. Mit 10 Punkten auf dem Konto meldet sich Estland im Kampf um den noch offenen direkten Quali-Platz oder den Playoff-Platz zurück.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 05.09.15 20:00 Uhr