3 Tore in 8 Minuten: YB überzeugt zum Abschluss

Die Young Boys haben das abschliessende Gruppenspiel in der Europa League gegen Astana mit 3:0 gewonnen und den 3. Rang behauptet. Michael Frey, Guillaume Hoarau und Thorsten Schick schossen die Tore.

Eine Halbzeit lang passierte im Stade de Suisse wenig bis gar nichts. Nach der Pause änderte sich das aber schlagartig, YB sei Dank.

Überzeugende 2. Halbzeit

Das Team von Adi Hütter startet fulminant in die 2. Halbzeit, brauchte aber ein wenig Anlaufzeit, ehe es mit dem Toreschiessen klappte. Zunächst vergaben Leonardo Bertone, zweimal Guillaume Hoarau und Alexandre Gerndt innert weniger Minuten hochkarätige Möglichkeiten.

«  Die Einwechslung von Frey hat den Umschwung gebracht. »

Adi Hütter

Mit der Einwechslung von Michael Frey nach gut einer Stunde sollte sich dies aber schlagartig ändern. Innert 8 Minuten machten die Berner alles klar. «Dieses Einwechslung hat uns sehr gut getan, das hat den Umschwung gebracht», lobte Trainer Adi Hütter seinen Schützling.

  • 63. Minute: Frey schiesst YB mit seinem 1. Ballkontakt in Führung. Der 22-Jährige trifft 2 Minuten nach seiner Einwechslung mit einem Flachschuss aus 16 Metern.
  • 66. Minute: Hoarau schiesst sein schon fast obligates Tor. Frey lanciert Thorsten Schick mit einem Pass in die Tiefe. Der Österreicher spielt Horau mustergültig an – der Franzose muss nur noch einschieben.
  • 71. Minute: Schick erhöht nach Vorarbeit von Frey auf 3:0.

Frey: «Habe einfach draufgehauen»

1:21 min, vom 8.12.2016

YB punktgleich hinter Olympiakos

Starke 25 Minuten reichten den Bernern, um im sportlich bedeutungslosen Spiel gegen Astana den 3. Rang in der Gruppe B zu behaupten. Aber: YB sorgte mit dem Sieg für wichtige Punkte für den Uefa-Koeffizienten.

Das Team von Adi Hütter beendete die Gruppenphase punktgleich hinter Olympiakos Piräus, das zum Abschluss eine 0:2-Niederlage bei APOEL Nikosia kassierte.

Video «APOEL schlägt Olympiakos und sichert sich den Gruppensieg» abspielen

Die Tore bei APOEL - Olympiakos

0:41 min, vom 8.12.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 08.12.2016, 19:00 Uhr