Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video FCZ trifft auf Napoli abspielen. Laufzeit 00:48 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.12.2018.
Inhalt

Auslosung EL-Sechzehntelfinals Der FCZ fordert Napoli in der K.o.-Phase

Der FCZ trifft im EL-Sechzehntelfinal auf den Serie-A-Zweiten Napoli.

Attraktives Los für den FC Zürich in der K.o.-Phase der Europa League: Das Team von Coach Ludovic Magnin bekommt es mit Napoli zu tun. Die Süditaliener stehen für offensiven Fussball und zählen zu den Anwärtern auf den Titel. Die Mannschaft von Coach Carlo Ancelotti scheiterte in der schwierigen CL-Gruppe mit Paris Saint-Germain und Liverpool nur ganz knapp.

YB hat es vorgemacht

Napoli war bereits vor vier Jahren Gegner eines Schweizer Klubs in der Europa League. In der Gruppenphase der Saison 2014/15 traf man auf YB. Die Berner setzten sich im Heimspiel mit 2:0 durch. Im Rückspiel setzte es dann eine 0:3-Niederlage ab. YB kam zwar weiter, schied in der K.o.-Phase dann aber gegen Everton aus.

Der FCZ ist gegen Napoli klarer Aussenseiter. Die Zürcher haben in dieser Europacup- Kampagne jedoch bewiesen, dass sie auch zu einem Exploit fähig sind. So bezwangen sie im dritten Gruppenspiel Leverkusen zuhause 3:2 und stellten die Weichen auf Weiterkommen.

FCZ-Fans freuen sich auf den Valentinstag

Das Hinspiel im Letzigrund findet am 14. Februar 2019 statt. Das Rückspiel steigt eine Woche später in Neapel.

Ludovic Magnin im Stadion von Leverkusen
Legende: In der K.o.-Phase im Rampenlicht Ludovic Magnin und sein FCZ. Freshfocus

17 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marcello Sigrist (Marsig)
    Ich finde es super, wie die FCZ-Fans den beiden Spielen gegen Napoli entgegen fiebern. Ich hebe aber den Mahnfinger! Der FCZ hat auf diese Saison den Weg der Verjüngung der Mannschaft mit Eigengewächsen gewählt. Jetzt wird gesät, in 2-3 Jahren wird geerntet. Gebt Ludovic die Zeit, seine Ziele zu erreichen und seid nicht enttäuscht, wenn‘s gegen Napoli nicht klappt. Die Zeit des neuen FCZ wird kommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele Röthenmund (Daniele Röthenmund)
    Natürlich sind die Chancen klein, doch etwas Hoffnung habe ich, den der FCZ gab am ende der hin Runde merklich nach. Nun ist zu hoffen das man in der Winterpause zu neuen Kräften kommt und ausgeruht vielleicht, mutig spielt. Ss kommt immer wieder vor das Gegner wie Napoli es zu wenig ernst nehmen und dann in Schwierigkeiten geraten. Denken da zurück, als das grosse Napoli mit Maradona, gegen den damals Tabellenletzten der Liga A Wettingen, einen geschenkten Elfer brauchte um weiter zu kommen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jürg Brauchli (Rondra)
    Der Titel ist gut. Kann mir nicht vorstellen, dass der jetzige FCZ die Italiener fordern kann. Wo denn, mit Tempo, Passgenauigkeit, Ballannahme, Kopfballspiel oder gar Distanzschüssen? Aha, vermutlich mit Kreativität im "Umgestalten".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen