Zum Inhalt springen
Inhalt

Europa League Chelsea, Benfica und Fenerbahce im Halbfinal

Der FC Chelsea hat das Auswärtsspiel gegen Rubin Kasan mit 2:3 verloren, hat sich aber dennoch für die Europa-League-Halbfinals qualifiziert. Ebenfalls weiter sind Benfica Lissabon und Fenerbahce Istanbul.

Obwohl Chelsea das Hinspiel mit 3:1 gewonnen hatte, wurde es im Luschniki-Stadion noch einmal spannend. Kasans Offensivspieler Gökdeniz Karadeniz und Natcho machten zwischen der 62. und der 75. Minute aus einem 1:2 ein 3:2.

Die Russen setzten in der Schlussviertelstunde zu einem wahren Sturmlauf an, die 2 weiteren Tore, die für ein Weiterkommen nötig gewesen wären, gelangen ihnen aber nicht mehr.

Torres und Moses treffen für Chelsea

Chelsea war in der 5. Minute durch einen Heber von Fernando Torres in Führung gegangen. Kasan-Goalie Sergei Ryschikow war dabei weit aufgerückt und machte eine äusserst unglückliche Figur. Für den zwischenzeitlichen Ausgleich zeigte sich Marcano einige Minuten nach der Halbzeitpause besogt. Moses erzielte allerdings nur wenige Zeigerumdrehungen später das 2:1.

Auch Benfica und Fenerbahce weiter

Die gute Ausganglsage aus dem Hinspiel nutzen konnten Benfica Lissabon und Fenerbahce Istanbul. Die Portugiesen kamen nach dem 3:1 vor Wochenfrist bei Newcastle zu einem 1:1. Mit dem gleichen Skore endete die Partie zwischen Lazio und Fenerbahce. Die Türken hatten das Hinspiel mit 2:0 für sich entschieden.