Dank Premiere: ManUnited siegt in Spanien

Manchester United besiegt Celta Vigo im Halbfinal-Hinspiel der Europa League mit 1:0. Damit haben die «Red Devils» gute Chancen auf den Finaleinzug.

  • Celta Vigo verliert das 4. Pflichtspiel in Serie
  • United hat 2017 erst zwei Partien verloren
  • Die «Red Devils» können noch immer auf den erstmaligen Gewinn der Europa League hoffen

67 Minuten waren gespielt, als sich die spielentscheidende Szene abspielte. Marcus Rashford versenkte einen Freistoss von der Strafraumgrenze aus direkt. Celtas Goalie Sergio Alvarez, der ansonsten eine starke Partie zeigte, liess sich im Torwarteck düpieren.

Über die Mauer und rein: Rashford schiesst ManUnited zum Sieg

0:19 min, vom 4.5.2017

Für Rashford war es das 19. Tor für Manchester United – aber das erste von ausserhalb des Strafraums.

Torchancen Mangelware

Ansonsten hatte United nur wenige zwingende Aktionen zu verbuchen. Rashford und zweimal Jesse Lingard scheiterten noch in der 1. Halbzeit an Alvarez, in der Schlussphase verpasste Paul Pogba mit einem Freistoss aus grosser Entfernung das 2:0.

Celta hatte bereits in der 11. Minute das 1:0 vergeben, als Daniel Wass per Kopf völlig freistehend neben das Tor köpfelte. Nach der Pause kamen die Galizier in ihrem ersten europäischen Halbfinal kaum noch zu gefährlichen Aktionen. Die beste Chance vereitelte United-Schlussmann Sergio Romero, indem er einen Schuss von Pione Sisto über die Latte lenken konnte.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 04.05.17, 20:35 Uhr