Elneny schiesst Basel mit Hammertor zum Sieg

Das Wiedersehen mit Ex-Coach Paulo Sousa stand für den FC Basel unter guten Sternen. Dank eines Traumtors von Mohamed Elneny siegten die «Bebbi» bei der AC Fiorentina im ersten EL-Gruppenspiel mit 2:1.

Ein Schuss wie ein Strich entschied die Europa-League-Partie im Stadio Artemio Franchi von Florenz. Basels Mohamed Elneny (79.) hatte aus gut 25 Metern abgezogen und das Leder mit gewaltiger Wucht ins linke hohe Toreck gehämmert. Es war das 2:1 für den FCB, das zu diesem Zeitpunkt nicht gestohlen war.

Basel dreht die Partie

Denn die Mannschaft von Ex-Basel-Coach Paulo Sousa hatte das Fussballspielen spätestens ab der 50. Minute fast gänzlich eingestellt und sich nur noch auf die Defensive fokussiert. Die «Bebbi» wussten diese minimalistische Spielweise der Florentiner zu bestrafen.

Elneny zimmert den Ball unter die Latte

0:25 min, vom 17.9.2015

Natürlich spielte es den Gästen in die Karten, dass die «Viola» ab der 66. Minute nur noch zu Zehnt agieren konnte. Innenverteidiger Gonzalo Rodriguez hatte Basels Breel Embolo mit gestreckten Beinen gefoult und dafür völlig berechtigt die direkte rote Karte gesehen. Nur 5 Minuten nach Rodriguez' Platzverweis schloss Birkir Bjarnason eine schöne Kombination über Elneny und Luca Zuffi sehenswert ab und glich die Partie damit wieder aus.

Fehlstart mit frühem Rückstand

Lange war die Equipe von Urs Fischer zuvor einem 0:1-Rückstand hinterhergerannt. Schon nach 4 Zeigerumdrehungen hatten die furios gestarteten Toskaner eingenetzt. Nach einem kollektiven Versagen der Basel-Abwehr hatte Nikola Kalinic den Ball erfolgreich ins Tor gestochert.

Mit einer Willensleistung führte der Schweizer Meister aber doch noch die Wende herbei. Klar zeigte sich FCB-Trainer Fischer nach der Partie erfreut: «Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung, die das Team gezeigt hat. Wir waren die spielbestimmende Mannschaft.»

Torloser Abnützungsfight bei Lech-Belenenses

1:03 min, vom 17.9.2015

Nach dem Auftaktsieg bei der Fiorentina führt Basel die Tabelle der Gruppe I mit 3 Punkten an. Denn im zweiten Spiel trennten sich Lech Posen und Belenenses Lissabon torlos 0:0.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 17.09.15 21:00 Uhr