Erste 1/16-Finalisten bekannt

Nach der 4. Runde der Europa-League-Gruppenphase haben sich acht Mannschaften vorzeitig für die Sechzehntelfinals qualifizieren können. Die Bundesligisten Eintracht Frankfurt und SC Freiburg müssen noch zittern.

Red Bull Salzburg hat sich bereits vorzeitig für die 1/16-Finals qualifiziert. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Grosser Jubel Red Bull Salzburg hat sich bereits vorzeitig für die 1/16-Finals qualifiziert. Keystone

Neben Valencia in der «St. Galler» Gruppe stehen auch Red Bull Salzburg, Esbjerg, Rubin Kasan, Fiorentina, Dnjepr Dnjepropetrowsk, Ludogorez Rasgrad und Tottenham in der K.o.-Phase.

Frankfurt und Freiburg noch nicht weiter

Noch zittern müssen die Bundesligisten. Eintracht Frankfurt (ohne den kranken Tranquillo Barnetta und den verletzten Pirmin Schwegler) verpasste die vorzeitige Qualifikation durch das 2:4 bei Maccabi Tel Aviv.

Der SC Freiburg spielte in Estoril nur 0:0 unentschieden und wartet damit noch immer auf den ersten Sieg dieser Gruppenphase. Admir Mehmedi wurde in der 2. Halbzeit eingewechselt, Gelson Fernandes kam nicht zum Einsatz.