Gladbach out: Xhaka trifft und fliegt vom Platz

Borussia Mönchengladbach ist im Sechzehntelfinal der Europa League nach einem 2:3 zuhause gegen den FC Sevilla ausgeschieden. Granit Xhaka setzte dabei positive und negative Akzente. Im Achtelfinal stehen derweil Inter Mailand, Wolfsburg und Napoli.

Video «Fussball: EL, Gladbach-Sevilla» abspielen

Xhaka: Tor und unnötiger Platzverweis

2:27 min, vom 27.2.2015

Zunächst konnte Xhaka den frühen Gladbacher Rückstand nach einem Eigentor von Martin Stranzl ausgleichen. In der 19. Minute traf der Schweizer mit etwas Glück und durch die Beine von drei Gegenspielern zum 1:1. 20 Minuten vor Schluss erwies Xhaka seinem Team beim Stand von 2:2 und zwei benötigten Treffern dann aber einen Bärendienst. Der bereits verwarnte Mittelfeldspieler trat Gegenspieler Benoît Trémoulinas auf die Ferse und wurde des Feldes verwiesen. Wenig später bezwang Sevillas Vitolo den starken Yann Sommer zum 3:2-Endstand.

Unter den letzten 16 steht hingegen Wolfsburg. Das Team mit den Schweizern Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez (spielten durch; Timm Klose nur Ersatz), das im Hinspiel zuhause gegen Sporting Lissabon 2:0 gewonnen hatte, erkämpfte sich auswärts nicht zuletzt dank einer starken Leistung von Benaglio ein 0:0-Unentschieden.

Inter-Celtic: Guarins Traumtor

0:34 min, vom 27.2.2015

Shaqiri leitet Siegtreffer ein

Hochverdient in der nächsten Runde steht Inter Mailand. Nach dem 3:3 im Hinspiel bei Celtic Glasgow mussten sich die ab der 37. Minute in Überzahl spielenden Italiener im Heimspiel allerdings bis zur 88. Minute gedulden, ehe das Weiterkommen feststand. Xherdan Shaqiri bediente Fredy Guarin, der aus 20 Metern herrlich zum 1:0-Endstand traf.

Gökhan Inler spielte beim 1:0-Heimsieg von Napoli gegen Trabzonspor durch und kann sich über die Achtelfinal-Qualifikation freuen. Das Hinspiel hatten die Italiener 4:0 für sich entschieden.

Fiorentina nutzte die gute Ausgangslage nach dem 1:1 im Auswärtsspiel bei Tottenham Hotspur und steht dank einem 2:0-Heimsieg im Achtelfinal. Mario Gomez und der Ex-Basler Mohamed Salah trafen für die Italiener.

Lovren-Penalty drüber - Liverpool out

1:05 min, vom 27.2.2015

Besiktas eliminiert Liverpool

Für Liverpool ist die Europa-League-Saison derweil zu Ende. Die Engländer vermochten den 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel auswärts bei Besiktas Istanbul nicht zu verteidigen. Tolgay Arslan schoss die Türken mit seinem Treffer in der 72. Minute in die Verlängerung. Im Penaltyschiessen scheiterte dann einzig Liverpools Dejan Lovren.

Ebenfalls ausgeschieden ist der Schweizer Pajtim Kasami mit Olympiakos Piräus. Das 2:2 im Heimspiel gegen Dnjepropetrowsk reichte den Griechen nicht zum Weiterkommen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.02.15, 20:45 Uhr