Zum Inhalt springen
Inhalt

Keine Hammergruppe Der FCZ trifft auf Leverkusen, Rasgrad und Larnaca

Die Gegner des FC Zürich in der Gruppenphase der Europa League kommen aus Deutschland, Bulgarien und Zypern.

Magnin läuft aufs Feld
Legende: Stellt sich der Herausforderung Europa League Ludovic Magnin. Keystone
  • Alle Gruppen in der Übersicht finden Sie hier.

Der FC Zürich bekommt es in der Europa League mit Bayer 04 Leverkusen, Ludogorets Rasgrad und AEK Larnaca zu tun. Der attraktivste Gegner dieser Gruppe sind diskussionslos die Leverkusener.

Die anderen Gegner sind weniger aufregend, was nicht heisst, dass der FCZ vor einem Durchmarsch steht. Insgesamt stellt diese Gruppe den Schweizer Cupsieger sportlich vor eine interessante Aufgabe.

  • Bayer Leverkusen entglitt die Champions League am letzten Bundesliga-Spieltag. Die Deutschen sind in der Zürcher Gruppe der Favorit auf Platz 1.
  • Ludogorets Rasgrad ist der bulgarische Meister. Dem FC Basel knüpften die Bulgaren in der CL-Gruppenphase 2016 zwei Unentschieden ab. Wollen die Zürcher die K.o.-Phase erreichen, werden die Partien gegen Ludogorets wohl wegweisend sein.
  • Larnaca platzierte sich in der vergangenen Spielzeit auf dem 4. Rang der zyprischen Liga. Für den FCZ müssen aus den beiden Partien gegen AEK 6 Punkte resultieren. Der Haken: Larnaca eliminierte in der Quali Sturm Graz mit dem Gesamtskore von 7:0.

Die Spieldaten der Europa League

1. Spieltag
20.09., 21:00 Uhr
Larnaca - Zürich
2. Spieltag
04.10., 18:55 Uhr
Zürich - Rasgrad
3. Spieltag25.10., 18:55 Uhr
Zürich - Leverkusen
4. Spieltag08.11., 21:00 Uhr
Leverkusen - Zürich
5. Spieltag29.11., 18:55 Uhr
Zürich - Larnaca
6. Spieltag13.12., 21:00 Uhr
Rasgrad - Zürich

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Christian Graf (Christian Graf)
    Es wäre sehr wichtig nicht in der Gruppenphase zu scheitern. Allerdings ist das leicht gesagt und nicht so leicht zu verhindern. Davon ausgehend das Leverkusen Platz 1 sicher holt, darf sich der FCZ keinen Ausrutscher leisten. Der FCZ steht sogar mehr in der Pflicht als YB. Die Berner können in dieser Hammergruppe eigentlich nur gewinnen, selbst wenn sie nicht weiterkommen. Der FCZ hätte da mehr Mühe Niederlagen gegen die Bulgaren oder gar die Zyprioten zu erklären.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stophi S (Stophi)
    Rasgrad ist nicht zu unterschätzen, immerhin haben sie dem FCB (unter Fischer) zwei Unentschieden abgknöpft und 2014 gar einmal gewonnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Reini Styger (stygersson)
    Ganz einfach: Soll ist Platz 2. Larnaca 6 Punkte, Rasgard 4 Punkte und Leverkusen 1 bis 3 Punkte. Magnin ist gefordert. Inspiration und Einstellung sind gefordert, nicht so wie der FCB gestern. YB und der FCZ müssen jetzt liefern!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Alan Müller (Alan Müller)
      Mal realistisch bleiben. YB könnte durchaus gegen Leverkusen und Rasgard gewinnen aber leider ist FCZ nicht YB. Und was soll YB liefern? Sieg gegen JUWE, Valencia oder Manu?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen