Klopp: «Arbeiten Sie für den FC Sion?»

Am Tag vor dem Europa-League-Spiel beim FC Sion liess sich Liverpools Trainer Jürgen Klopp nicht in die Karten blicken. Vielmehr vermutete er an der Medienkonferenz Spione des Gegners. Offener gab er sich danach im Interview mit SRF.

Video «Fussball: Interview mit Jürgen Klopp vor dem EL-Spiel Sion-Liverpool» abspielen

Jürgen Klopp im Interview mit SRF

3:08 min, vom 9.12.2015

Im Hinspiel in Liverpool hatte sich der FC Sion ein 1:1 erkämpft. Für Liverpool-Coach Jürgen Klopp eher nebensächlich: «Die letzten 3 Spiele des Gegners zu sehen ist wichtiger als die letzte Direktbegegnung.»

Klopp kann das Hinspiel tatsächlich ein wenig egal sein. Schliesslich stand er damals noch nicht in der Verantwortung. Erst rund 10 Tage später übernahm er die Nachfolge des entlassenen Brendan Rodgers.

Gewohnt schlagfertig trat der Deutsche auch in Martigny vor die Medien. Die Frage, inwiefern sich Liverpools Ausrichtung von jener Anfang Oktober unterscheiden werde, konterte er mit einer Gegenfrage: «Arbeiten Sie für den FC Sion?»

Klopp lässt keine Zweifel daran aufkommen, dass seine «Reds» auch nach dem letzten Gruppenspiel im Wallis an der Spitze der Gruppe B stehen werden: «Wir sind absolut vorbereitet.» Seine optimistische Grundstimmung kommt in Form vieler Lacher auch im Interview mit SRF im Video oben gut zum Ausdruck.

Video «Fussball: Europa League 2015/16, 2. Gruppenspiel, Liverpool – Sion, Live-Highlights» abspielen

Liverpool - Sion 1:1 (1.10.2015)

4:12 min, vom 1.10.2015