Zum Inhalt springen

Europa League So lief die Partie zwischen YB und Everton

Im EL-Sechzehntelfinal-Hinspiel gegen den Tabellen-12. der Premier League wurden die Berner vorgeführt. Den Spielverlauf können Sie hier nachlesen.

Lukaku im Duell mit von Bergen.
Legende: Dreifacher Lukaku Dem Belgier gelingt gegen YB ein Hattrick. EQ Images

Europa League: YB - Everton 1:4

Das Telegramm im LiveCenter

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 20:57

    Everton eine Nummer zu gross für YB

    YB hat im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Everton eine 1:4-Heimniederlage einstecken müssen. Matchwinner bei den Gästen war Stürmer Lukaku, dem 3 Tore gelangen.

    Nach einer frühen Führung der Berner durch Hoarau (10.) drehten die Engländer auf und schafften noch vor der Pause die Wende. Lukaku (24./39.) und Coleman (28.) erzielten die Tore.

    YB kriegte den wirbligen Lukaku auch in der 2. Halbzeit nicht unter Kontrolle. In der 58. Minute entwischte der belgische Nationalstürmer einmal mehr und traf zum 4:1-Schlussresultat.

    Im Rückspiel in einer Woche müssen die Berner auf ein Wunder hoffen, wollen sie sich noch für die Achtelfinals qualifizieren.

    Legende: Video «Die Tore im Überblick» abspielen. Laufzeit 4:20 Minuten.
    Vom 19.02.2015.
  • 20:50

    Das Spiel ist aus

    Ein starkes Everton schlägt YB im Stade de Suisse mit 4:1.

  • 20:48

    Letzter Wechsel bei YB (90.)

    Leonardo Bertone ersetzt Sekou Sanogo.

  • 20:46

    Hadergjonaj wird verwarnt (89.)

    Der YB-Verteidiger foult den schnellen Atsu und sieht dafür die gelbe Karte.

  • 20:44

    Dritter und letzter Wechsel bei Everton (86.)

    Christian Atsu ersetzt für die letzten Spielminuten den dreifachen Torschützen Lukaku.

  • 20:42

    Mvogo verhindert das 5:1 (85.)

    Lukaku läuft nach einem perfekt getimten Pass alleine auf Mvogo zu. Dieser bleibt ruhig und kann die Chance zunichtemachen.

  • 20:36

    Zweiter Wechsel bei YB (79.)

    Renato Steffen macht Platz für den Wintertransfer Tauljant Sulejmanov.

  • 20:33

    Nächste Möglichkeit für Gerndt (75.)

    Der Schwede setzt sich auf der rechten Seite gegen Jagielka durch, bringt dann aber den Ball nicht genügend genau in den Strafraum. Da wäre mehr drin gelegen.

  • 20:30

    Gerndt gleich mit einer Chance (72.)

    Der Neue im Spiel von YB kommt kurz nach seiner Einwechslung zu seiner ersten Chance. Sein Volley aus gut 11 Metern ist aber zu unplatziert, um Howard vor grössere Probleme zu stellen.

  • 20:28

    Wechsel auf beiden Seiten (69.)

    Bei Everton kommt Antolin Alcaraz für James McCarthy.

    Uli Forte nimmt ebenfalls einen ersten Wechsel vor. Er bringt Alexander Gerndt für Milan Gajic ins Spiel.

  • 20:25

    Lukaku verpasst seinen vierten Treffer (66.)

    Der eingewechselte Garbutt setzt sich auf der linken Seite durch und spielt den Ball zu Lukaku in die Mitte, wo dieser die tolle Vorlage nicht ideal verarbeiten kann und die Kugel am Tor vorbei schiebt.

  • 20:22

    Hoarau verschiesst! (63.)

    Der Gefoulte tritt gleich selber zur Ausführung des Strafstosses an und verschiesst kläglich. Sein Schuss landet über dem Tor.

  • 20:20

    PENALTY FÜR YB (62.)

    Stones rempelt Hoarau um und vereitelt damit eine klare Torchance. De Sousa zögert keine Sekunde, zeigt auf den Punkt und verweist Stones des Feldes.

  • 20:17

    TOR FÜR EVERTON: LUKAKU SCHIESST DAS 4:1 (58.)

    Der Belgier macht seinen Hattrick perfekt. Nach einem Steilpass in den Lauf bleibt er eiskalt und chippt den Ball über Mvogo hinweg ins Tor.

  • 20:15

    Erster Wechsel bei Everton (57.)

    Luke Garbutt ersetzt den verletzten Bryan Oviedo.

  • 20:13

    YB startet druckvoll (55.)

    Forte scheint in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. Die Hauptstädter spielen aggresiver nach vorne als noch in der ersten Halbzeit.

  • 20:09

    Sanogos Tätlichkeit wird nur mit gelb geahndet (50.)

    YB hat Glück, dass es noch 11 Spieler auf dem Platz hat. Nach einem Zweikampf tritt Sanogo gegen Barkley nach und trifft diesen leicht am Kopf. Schiedsrichter De Sousa belässt es bei einer gelben Karte.

  • 20:04

    Keine Änderungen

    Die beiden Equipen kommen unverändert aus der Kabine.

  • 20:02

    Es geht weiter (46.)

    Die zweite Halbzeit läuft in Bern.

  • 19:58

    Effizientes Everton führt verdient

    Das 3:1 geht dem Spielverlauf entsprechend völlig in Ordnung. Die Engländer waren von Beginn weg die spielbestimmende Mannschaft und setzten die Berner früh unter Druck. Nach der etwas überraschenden YB-Führung zeigten sich die «Toffees» äusserst effizient und nutzten gleich 3 ihrer Chancen, wobei zwei davon wohl aus einer Abseitsposition resultierten. Es dürfte nun ganz schwierig werden für YB, dieses Match noch zu drehen und sich eine Chance auf ein Weiterkommen zu wahren.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.02.2015, 20:00 Uhr

6 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Die Tore die YB gegen Everton bekommen hat, hätten sie auch gegen z.B. Aarau, Lugano und/oder Winterthur bekommen. Steve von Bergen; beweglich wie eine einbetonierte Eisenstange war die "Spitze" dieser YB-Leistung. Auch wenn Everton das höhere Budget... (blablabla), SO darf sich YB nicht präsentieren. Diese Niederlage hat NUR mit YB und NICHTS mit Everton zu tun. Das war keine Werbung für den Schweizer Fussball.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Willy Amport, Hochdorf
    Das war wiedermal das echte YB,..... Man hat gesehen was es im internationalen Fussball so alles braucht um vorne mit zureden,......das fußballerischen können allein langt einfach nicht,...... Der Everton hat es YB gezeigt was es braucht um vorne mitzuhalten,........man muss eben auch das Hirni gebrauchen,......das ist das Problem von YB es fehlt denen nicht am Fussballspielen die können das sogar sehr gut aber aber das mit dem denken da haben die viel viel Probleme zuviele Probleme..
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean passant, thun
    Ich habe mich schon lange nicht mehr so grossartig bei einem Fussballspiel amüsiert. Everton hätte mit verbundenen Augen, gefesselten Beinen und dazu sturzbetrunken gegen diese Truppe gewonnen. Ich hoffe nur, dass Petkovic nun endgültig überzeugt worden ist, dass er keine Spieler von YB mehr aufbietet. Denn mit diesem Niveau würde man sogar gegen San Marino II schlecht aussehen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen