Zum Inhalt springen

Europa League YB-Verteidiger Benito: Von 0 auf 100?

Die Young Boys brauchen einen Kraftakt, um in der Europa League das Ruder noch herumzureissen. Die Berner reisen mit formstarker Offensive nach Piräus. Dafür gehen Coach Adi Hütter die Innenverteidiger aus.

Legende: Audio Benito: «Mit unseren Kontern können wir etwas ausrichten» abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
0:17 min, aus Fussball vom 24.11.2016.
  • 2010/11 und 2014/15 schafften die Berner den Sprung in die K.o.-Phase
  • Sind aller guten Dinge 3? Dafür braucht es noch 2 Siege
  • In Piräus muss Coach Hütter improvisieren

Für YB ist klar: Erleidet man im Hafen von Piräus gegen Olympiakos Schiffbruch, ist der Traum von der K.o.-Phase ausgeträumt. Einer der im Spiel der letzten Chance ins kalte Wasser geworfen werden könnte, ist Loris Benito.

Legende: Video Das unglückliche Hinspiel gegen Olympiakos abspielen. Laufzeit 1:57 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 15.09.2016.

Benito tastet sich heran

Das ist erstaunlich. Denn der 24-Jährige hat in dieser Saison noch keines der 27 Pflichtspiele von YB absolviert. Wegen eines Kreuzbandrisses fiel er seit Anfang Februar aus. Kürzlich gab er sein Comeback in der U21.

Noch erstaunlicher ist, dass Benito gemäss Berner Zeitung wohl neben Steve von Bergen als Innenverteidiger zum Einsatz kommen wird. Grund für die Massnahme ist die angespannte Personal-Situation bei YB.

Coach Adi Hütter muss auf Adams Nuhu und Kevin Mbabu (beide gesperrt) sowie Alain Rochat und Grégory Wüthrich (verletzt) verzichten. Milan Vilotic ist seit geraumer Zeit aussortiert.

Hoarau ist «on fire»

Hoarau und Co. in Form - Olympiakos ohne Rhythmus?

Dafür verfügt Hütters Team über offensive Power – aus den letzten 4 Meisterschaftsspielen resultierten im Schnitt 3,75 Treffer. Der Super-League-Zweite braucht einen Sieg bei Olympiakos und 2 Wochen später im Stade de Suisse gegen Schlusslicht Astana.

Die Aufgabe ist aber keineswegs leicht. In den letzten 20 Jahren wurde Olympiakos 18 Mal Meister. YB-Trainer Hütter spricht vom «klar stärksten Vertreter in unserer Gruppe». Weil in der Heimat die Meisterschaft infolge Sicherheitsbedenken ruht, fehlt den Griechen aber der Rhythmus.

Mögliche Aufstellungen

Olympiakos Piräus: Leali; Figueiras, Botia, Da Costa, Retsos; Milivojevic, Martins; Elyounoussi, Fortounis, Seba; Brown.
Young Boys: Mvogo; Sutter, Von Bergen, Benito, Lecjaks; Zakaria, Bertone, Sanogo; Schick, Sulejmani; Hoarau. – Ohne Nuhu, Mbabu (beide gesperrt), Ravet, Kubo, Rochat, Wüthrich (alle verletzt).

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 24.11.2016 08:30 Uhr

Legende: Video YB zeigt gegen Sion Offensiv-Spektakel abspielen. Laufzeit 6:47 Minuten.
Aus sportpanorama vom 20.11.2016.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das 5. EL-Spiel der Gruppe B zwischen Olympiakos Piräus und den Young Boys am Donnerstag ab 20:55 Uhr live bei uns auf SRF zwei sowie im Stream mit Ticker.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Ruf (RenéR)
    Young Boys muss heute Abend für ein mögliches Weiterkommen gewinnen. Allerdings brauchen sie nicht unbedingt 2 Siege, d.h. einen weiteren Sieg beim letzten Gruppenspiel. Unter Umständen würde dann ein Unentschieden reichen oder sogar auch bei einer Niederlage.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen