Rekordpreisgeld in Brasilien - Verzögerungen in Sao Paulo

Der Gewinner der WM 2014 in Brasilien bekommt von der FIFA ein Rekord-Preisgeld von rund 31 Millionen Franken ausbezahlt. Und: Weitere WM-News.

Der WM-Pokal Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der WM-Pokal Neben der WM-Trophäe erhält der Weltmeister 2014 ein Preisgeld in Höhe von 31 Mio. Franken. Reuters

Insgesamt wird die FIFA nächstes Jahr mit rund 520 Millionen Franken die höchste Preisgeld-Summe der WM-Geschichte ausschütten. In Südafrika waren noch 380 Millionen Franken verteilt worden.

Verzögerungen in Sao Paulo

Unfall bei Stadionbau in Brasilien

1:02 min, aus Tagesschau am Mittag vom 28.11.2013

Das nach einem Kran-Unfall beschädigte WM-Stadion in Sao Paulo wird erst im April und damit zwei Monate vor der Endrunde in Brasilien ihren Betrieb aufnehmen. «Es gibt aber keinen Plan B für diese Arena», sagte FIFA-Präsident Sepp Blatter.

In Sao Paulo findet am 12. Juni 2014 das Eröffnungsspiel statt. Bei dem Unfall letzte Woche waren zwei Arbeiter getötet worden.

Trinkpausen an der WM möglich

Die WM-Schiedsrichter dürften nächstes Jahr auf dem Platz über Trinkpausen während der Spiele entscheiden. «Trinkpausen sind erlaubt. Wenn der Schiedsrichter oder der Stadion-Arzt sie für notwendig halten, wird es sie geben», sagte FIFA-Generalsekretär Jérome Valcke in Costa do Sauipe.