Schweizer WM-Tests gegen Jamaika und Peru

Die Schweizer Nati wird während der WM-Vorbereitung im Mai und Juni zwei Testspiele in Luzern bestreiten. Die Gegner sind Jamaika und Peru.

Ottmar Hitzfeld will sein Team in Weggis auf Südamerika vorbereiten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: WM-Tests Ottmar Hitzfeld will sein Team in Weggis auf Südamerika vorbereiten. Keystone

Die Schweizer Nationalmannschaft bestreitet im Rahmen der Vorbereitung auf die WM 2014 in Brasilien zwei Testländerspiele. Gegner sind Jamaika (Freitag, 30. Mai) und Peru (Dienstag, 3. Juni 2014). Beide Partien werden in Luzern ausgetragen und voraussichtlich um 20.30 Uhr angepfiffen.

Hitzfeld schätzt Jamaika als spiel- und laufstark ein, als einen «Gegner, dessen Name weniger attraktiv klingt als andere, aber der uns das Leben schwer machen wird. Und mit Peru kriegen wir gegen einen Gegner aus Südamerika einen sehr deutlichen Vorgeschmack auf das, was uns in Brasilien zweimal erwarten dürfte.» Die Schweiz trifft in der Gruppenphase an der WM mit Ecuador und Honduras auf zwei Gegner aus Lateinamerika.

Premiere gegen Peru

Gegen Jamaika hat die Schweiz bislang ein Länderspiel bestritten und 2007 in Fort Lauderdale (USA) mit 2:0 gewonnen. Der Test gegen Peru wird eine Premiere in der Schweizer Länderspielgeschichte sein.

Das erste Länderspiel des Jahres wird das Team von Ottmar Hitzfeld am 5. März in St.Gallen gegen Kroatien austragen.

Video «Fussball: WM-Auslosung, Schweizer Gruppe» abspielen

WM-Auslosung Schweizer Gruppe

3:49 min, aus sportaktuell vom 6.12.2013