Zum Inhalt springen

Die Medien ziehen den Hut «Kroatien, Königin der Verlängerung»

Erstmals überhaupt stehen die Kroaten in einem WM-Final. Die europäische Presse zeigt sich von den Kämpferqualitäten des zweiten Finalisten beeindruckt.

Die «Karierten» feiern den Finaleinzug ihrer Mannschaft.
Legende: Die Party geht weiter Die «Karierten» feiern den Finaleinzug ihrer Mannschaft. Imago

Kroatien hat es als erste Mannschaft an einem WM-Turnier geschafft, dreimal hintereinander nach Verlängerung oder Elfmeterschiessen weiterzukommen. Nicht nur die französische Presse ist voll des Lobes für Frankreichs Finalgegner vom Sonntag:

  • L'Equipe (Frankreich): «Kroatien, Königin der Verlängerung. Sie haben sich für den Final qualifiziert, indem sie England umhauten, das nicht kühn genug war, nachdem es den ersten Treffer erzielt hatte.»
  • Le Figaro (Frankreich): «Frankreich gegen Kroatien, ein noch nicht da gewesener Final, der verspricht spektakulär zu werden. Kroatien verfügt über ein talentiertes und verführerisches Team, das in der Lage ist, den Franzosen Probleme zu bereiten.»
  • Tuttosport (Italien): «Kroatien ist gross zurückgekommen, indem es mit einem Tor die Gewissheiten der Engländer zerlegte.»
  • El Pais (Spanien): «Die Balkaner werden zum kleinsten Land, das einen Final erreicht seit Uruguay 1930 und 1950, nachdem sie in der Verlängerung ein England eines sehr plumpen Fussballs einschmolzen.»

Die EURO 2016 lässt grüssen

Kroatien verdiente sich den erstmaligen Einzug in einen WM-Final mit einer kämpferischen Leistung. Hätten die Engländer in der von ihnen dominierten ersten Halbzeit einen Treffer nachgelegt, wer weiss, ob Kroatien noch einmal zurückgekommen wäre.

So aber glaubten die «Karierten» nach der Pause mehr denn je an die Wende. Und anders als im Achtel- und Viertelfinal schafften sie es, die Partie diesmal vor dem Penaltyschiessen zu entscheiden – und das verdientermassen.

Wir haben in allen drei Spielen Charakter gezeigt. Wir sind eine Nation voller Menschen, die nie aufgeben.
Autor: Zlatko DalicTrainer Kroatien

Dennoch dürften beim einen oder anderen Erinnerungen an die EM vor zwei Jahren wach geworden sein. Nur im Halbfinal gegen Aussenseiter Wales hatte es der spätere Europameister Portugal geschafft, das Spiel nach 90 Minuten zu entscheiden.

Gerecht wird dieser Vergleich den Kroaten, die in jedem K.o.-Spiel in Rückstand gerieten, aber nicht. «Wir waren in drei Spielen 0:1 hinten, und wir haben in allen drei Spielen Charakter gezeigt. Wir sind eine Nation voller Menschen, die nie aufgeben», sagte Zlatko Dalic.

Legende: Video Kroatien zieht in den WM-Final ein abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 11.07.2018.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei