Zum Inhalt springen

Endlich wieder ein Rückhalt Jordan Pickford - England feiert einen Torhüter

England steht an der WM im Halbfinal. Zu verdanken hat man dies auch einem Torwart, der endlich wieder für Sicherheit sorgt.

Legende: Video Pickfords Paraden-Parade gegen Schweden abspielen. Laufzeit 1:25 Minuten.
Aus sportlive vom 08.07.2018.

Es war das Jahr 1990 und die WM in Italien. Mit Peter Shilton stand letztmals ein Torhüter von Weltruf im Kasten der englischen Nationalmannschaft. Doch der bereits 40-jährige Shilton, einst gefeierter Meistercup-Sieger mit Nottingham Forest, hatte seinen Zenit längst überschritten. England flog im Halbfinal raus, im Penaltyschiessen gegen Deutschland hielt Shilton nicht einen Schuss.

Zeit der Pleiten-Keeper beendet

Nun, nach Jahren des Darbens, der bösen Witze und der kolossalen Schnitzer von Keepern wie David Seaman, David «Calamity» James oder zuletzt Joe Hart scheinen die «Three Lions» endlich wieder über einen verlässlichen Rückhalt zu verfügen.

Legende: Video WM 2002: David Seamans Flop gegen Brasiliens Ronaldinho abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.07.2018.

Mit Jordan Pickford zwischen den Pfosten sind die Engländer in die Halbfinals eingezogen. Und haben im Achtelfinal gegen Kolumbien sogar ein Penaltyschiessen gewonnen.

Pickford, normalerweise Keeper des FC Everton, wurde von Coach Gareth Southgate für die WM in Russland als Nummer 1 nominiert. Hart, der bisherige Stammkeeper, durfte gleich zuhause bleiben. Pickford ist erst 24 Jahre alt, nur 1,85 Meter gross und hat in der Premier League erst 69 Partien absolviert. Seinen Einstand in der Nationalmannschaft gab er im November 2017 bei einem Testspiel gegen Deutschland und hielt den Kasten gleich rein.

Legende: Video Pickfords Penalty-Parade gegen Kolumbien abspielen. Laufzeit 0:47 Minuten.
Aus sportlive vom 08.07.2018.

Ein moderner, kompletter Torhüter

An der WM hat Pickford bislang eine fehlerfreie Darbietung abgeliefert und sein Team mehrfach vor unliebsamen Überraschungen bewahrt. 71,4 Prozent aller Schüsse auf sein Tor hat er abgewehrt.

Doch er hat auch andere Fähigkeiten, die zu einem modernen Keeper gehören. Sein Torwartspiel ist durch Beweglichkeit und Reaktionsschnelligkeit geprägt, er ist ohne Unterbruch am Kommunizieren mit seiner Abwehr. Und mit dem Ball am Fuss gehört er zu den Besten: «Es ist, als würde man einem richtig guten Mittelfeldspieler zusehen», sagte sein Ex-Trainer David Moyes einmal.

Das sieht auch Southgate so. «Er ist ein wichtiges Puzzleteil für die Art, wie wir Fussball spielen sollen», sagt der Coach.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 07.07.2018, 15:30 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.