Frauen-Nati mit zweiter Niederlage gegen Portugal

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft hat zu Beginn des WM-Jahres auch die zweite Partie gegen Portugal innert zweier Tage verloren. Das Team von Coach Martina Voss-Tecklenburg verlor in Santa da Feira mit 0:1.

Lara Dickenmann im Zweikampf mit einer portugiesischen Spielerin. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Unglückliche Niederlage Die Schweizer Nati um Lara Dickenmann verliert knapp gegen Portugal. Keystone

In einer engagierten Partie waren die Schweizerinnen über weite Strecken das dominantere Team und zeigten sich im Vergleich zur ersten Begegnung stark verbessert. Die Spielerinnen von Martina Voss-Tecklenburg scheiterten jedoch an ihrer Ungenauigkeit im Abschluss und liessen gleich mehrere hochkarätige Chancen ungenutzt.

In der 76. Minute musste die Schweiz schliesslich das unglückliche 0:1 durch Andreia Silva nach einer Standardsituation hinnehmen. Nationaltrainerin Voss-Tecklenburg zeigte sich dennoch zufrieden ob der gezeigten Leistung: «Ich kann meiner Mannschaft absolut keinen Vorwurf machen. Das war, wenn man nur die Leistung betrachtet, ein Schritt nach vorne.»

Nächster Termin der Frauen-Nati wird der renommierte Algarve Cup in Portugal sein. Die Schweizerinnen treffen ab dem 4. März in der Gruppenphase des Turniers auf Norwegen, die USA und Island.