Alan Ruschels emotionales Comeback

Chapecoense-Spieler Alan Ruschel hat zum ersten Mal seit dem tragischen Flugzeugabsturz wieder einen Fussballmatch bestritten. In Barcelona spielte er gegen Messi und Co.

Video «Emotionaler Auftritt für Chapecoense-Spieler in Barcelona» abspielen

Emotionaler Auftritt für Chapecoense-Spieler in Barcelona

1:05 min, vom 8.8.2017

Im November 2016 überlebte Alan Ruschel als einer von 3 Spielern den Flugzeugabsturz des brasilianischen Klubs Chapecoense. Nun spielte er am Montagabend wieder Fussball – in Barcelona gegen Messi und Co.

Den symbolischen Anstoss im Camp Nou führten die beiden anderen überlebenden Chapecoense-Spieler aus: Torwart Jackson Follmann und Verteidiger Neto. Follmann, dessen rechter Unterschenkel amputiert werden musste, wird keine Profi-Partien mehr bestreiten können. Neto könnte 2018 sein Comeback feiern.

Chapecoense-Spieler Alan Ruschel streckt die Zeigefinger Richtung Himmel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Sichtlich gerührt von der Anteilnahme der Fans Chapecoense-Spieler Alan Ruschel. Imago

Auswechslung mit Standing Ovation

Das emotionale Highlight des Spiels, das Barcelona mit 5:0 für sich entschied, ereignete sich in der 35. Minute: Ruschel lässt sich unter tosendem Applaus auswechseln. Bevor er den Platz verlässt, sinkt er auf den Rasen, kniet nieder und streckt die Zeigefinger Richtung Himmel. In Erinnerung an seine verstorbenen Teamkameraden und als Dank, dass er an diesem Abend Fussball spielen durfte.