Blatter: WM-Final spätestens am 18. Dezember

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat in der Termindebatte um die WM 2022 in Katar einen Final einen Tag vor Weihnachten ausgeschlossen. Das Endspiel werde spätestens am 18. Dezember stattfinden, sagte der Walliser in Belfast.

Joseph Blatter in einem Hotel. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gegen einen «Weihnachtsfinal» Joseph Blatter möchte den WM-Final nicht erst am 23. Dezember austragen lassen. Reuters

Nach dem umstrittenen Entscheid der FIFA-Task-Force für eine WM 2022 im November und Dezember hatte Generalsekretär Jérôme Valcke den 23. Dezember als mögliches Final-Datum genannt.

Blatter gegen einen «Weihnachtsfinal»

Nun schaltete sich FIFA-Präsident Joseph Blatter ein und schloss einen «Weihnachtsfinal» aus. «Wir müssen spätestens am 18. Dezember fertig sein. Ich bin gegen den Tag vor Heiligabend», stellte der 78-Jährige klar.

Ein früherer Final käme der englischen Premier League entgegen, die an ihrem traditionellen Spieltag am 26. Dezember festhalten könnte. Das FIFA-Exekutivkomitee muss den Wintertermin für die WM 2022 bei seiner Sitzung am 19. und 20. März noch absegnen.