Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball allgemein Brasilien und 7:1 – das hatten wir doch schon einmal

Die Seleçao Brasiliens hat ihr zweites Gruppenspiel bei der Copa America gleich mit 7:1 gewonnen. Herausragender Akteur beim Sieg über Haiti war Philippe Coutinho.

«Andere Spielergruppe, andere Zeiten», antwortete Brasilien-Coach Carlos Dunga auf Journalisten-Fragen bezüglich der Erinnerungen, welche das Skore von 7:1 wecke.

Mit eben diesem Resultat hatte Deutschland die stolze Seleçao vor zwei Jahren an der Heim-WM im Halbfinal gedemütigt. Nun fertigten die Brasilianer in einem ungleich weniger wichtigen Spiel einen ungleich «kleineren» Gegner ebenfalls mit 7:1 ab.

Reaktion in Spiel 2

Gleichwohl war der Sieg über Haiti im zweiten Gruppenspiel der Copa America ein wichtiges Signal, war man doch mit einem torlosen Remis gegen Ecuador ins Turnier gestartet.

Mann des Spiels in Orlando war Liverpool-Söldner Phillipe Coutinho, welcher drei Tore schoss. Renato Augusto erzielte zwei Treffer, zudem waren Gabriel und Lucas Lima erfolgreich.

Legende: Video Das Tor von Haiti gegen Brasilien abspielen. Laufzeit 00:16 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.06.2016.

Jubel bei Haitis Treffer

Der meistumjubelte Treffer des Spiels war aber das zwischenzeitliche 1:5 durch James Marcelin. «Unser erstes Ziel war es, ein Tor zu erzielen», erklärte Haiti-Trainer Patrice Neveu.

Im anderen Spiel der Gruppe B trennten sich Peru und Ecuador mit 2:2.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin 9.6.2016, 7:30 Uhr.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Die Seleçao sollte aufpassen, eine Niederlage gegen Peru und Sie fahren nach Hause! Das Resultat sagt nichts aus über die wahren Stärken der Seleçao, den Haiti kann man nicht als Gradmesser nehmen! Die Seleçao sehe ich schon lange nicht mehr als einer der 10 stärksten Mannschaften. Generell hat der Südamerikanisch Fussball gegenüber Europa an Boden verloren!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fabio Del Bianco, Spiez
      Bin Ihrer Meinung was Sie schreiben. Nur glaube ich, dass Peru eben auch KEIN Gradmesser ist. Leider gehören die Peruaner schon seit Dekaden nicht mehr zu den Top-Five in Süd-Amerika. Was ich also glaube, einen Punkt oder einen knappen Sieg wird es für Brasilien geben, danach (Viertelfinals) aber...?!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von markus muenger, saase
    gefährliches Resultat. Nun wiegen sich die verwöhnten Kicker der Seleçao wieder auf der sicheren Seite. Aber sollte das nächste Spiel, gegen einen ungleich stärkeren Gegner verloren gehen, was ich durchaus für möglich halte, so wäre das wohl das aus in der Copa America. Was ein erneutes Trauma auslösen würde.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen