Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball allgemein Chile folgt Argentinien in den Final

Chile hat an der Copa America mit einem 2:0 über Kolumbien den Final erreicht. Dort trifft der Titelverteidiger am Sonntag in New Jersey auf Argentinien. Die beiden Teams hatten sich schon 2015 im Endspiel gegenübergestanden.

Auch ohne seinen gesperrten Mittelfeldstar Arturo Vidal von Bayern München gelang Chile durch einen Doppelschlag (7./11.) schnell eine Zwei-Tore-Führung. Zunächst drückte Charles Aranguiz (Leverkusen) den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Danach verwertete Jose Pedro Fuenzalida nach einem Pfostenschuss den Abpraller.

Legende: Video Gewittersturm über dem Copa-Halbfinal in Chicago abspielen. Laufzeit 00:34 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.06.2016.

Längste Pause aller Zeiten?

Zur Pause mussten sich beide Teams in Geduld üben. Aufgrund eines Gewitters über dem Soldier Field von Chicago dauerte die Halbzeitpause knapp zweieinhalb Stunden. Kolumbien hatte nach Wiederanpfiff auf dem aufgeweichten Untergrund mehr Spielanteile, kam aber zu keinem Treffer mehr. Der Weltranglisten-Dritte trifft nun im kleinen Final am Samstag in Glendale (Arizona) auf die USA.

Final gegen Argentinien

Das Endspiel wird am Sonntag in East Rutherford, New Jersey, ausgetragen. Im Vorjahr gewann «La Roja» den Final zuhause 4:1 nach Penaltyschiessen. Argentinien entschied wiederum das Vorrundenspiel der diesjährigen Copa mit 2:1 zu seinen Gunsten.

Sendebezug: Radio SRF 3, 23.06.2016, 08:03 Uhr