Elfenbeinküste erster Afrika-Cup-Finalist

Die Elfenbeinküste hat am Afrika Cup als erste Mannschaft den Final erreicht. Im Duell gegen die Demokratische Republik Kongo setzten sich die «Elefanten» verdient mit 3:1 durch.

Video «Afrika Cup 2015: Elfenbeinküste zieht in den Final ein» abspielen

Elfenbeinküste zieht in den Final ein («Vail live»)

0:19 min, vom 4.2.2015

Der erste Halbfinal des diesjährigen Afrika Cups war letztlich eine klare Angelegenheit zu Gunsten der Ivorer. Den Führungstreffer von Yaya Toure (21.) vermochte Kongos Dieudonné Mbokani nur 3 Minuten später mittels Handspenalty noch auszugleichen.

In der Folge stellten Roma-Söldner Gervinho mit einem schönen Schlenzer kurz vor der Pause und Serge Wilfried Kanon (68.) den insgesamt 4. Final-Einzug der favorisierten «Elefanten» aber sicher.

Auf dem Weg zum zweiten Titel

Die Elfenbeinküste hat damit im Final am Sonntag in Bata die Chance, zum zweiten Mal nach 1992 die Afrikameisterschaft zu gewinnen. 2006 scheiterten die Ivorer im Endspiel an Ägypten, 2012 zogen sie gegen Sambia im Penaltyschiessen den Kürzeren.

Im zweiten Halbfinal trifft am Donnerstag der 4-fache Afrika-Cup-Sieger Ghana auf Gastgeber Äquatorialguinea.