Zum Inhalt springen

Header

Audio
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Metzelder (ARD; Autor: Thomas Koos)
abspielen. Laufzeit 00:41 Minuten.
Inhalt

Inhalte mit Kinderpornografie? Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Metzelder

Die Staatsanwaltschaft Hamburg leitete gegen Christoph Metzelder ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Verbreitung kinderpornografischer Inhalte ein.

Liddy Oechtering, Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hamburg, bestätigte am Mittwoch dem Sport-Informations-Dienst (SID), dass gegen Christoph Metzelder ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Der ehemalige deutsche Fussball-Internationale steht im Verdacht, kinderpornografische Inhalte verbreitet zu haben. Bild.de hatte zuerst über den Fall berichtet.

Am Dienstag hatte es eine Hausdurchsuchung bei Metzelder in Düsseldorf gegeben. «Wir werten gerade das sichergestellte Beweismaterial aus», sagte Oechtering, die keine weiteren Angaben machen konnte. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Metzelder auf freiem Fuss

Da die kinderpornografischen Inhalte angeblich von Metzelder an eine Empfängerin in Hamburg geschickt worden waren, ist die Staatsanwaltschaft Hamburg zuständig. Der langjährige Bundesliga-Profi befindet sich aber auf freiem Fuss. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft auf SID-Anfrage.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.