Lichtsteiner bis 2018 bei Juventus

Stephan Lichtsteiner verlängert seinen im Sommer auslaufenden Vertrag mit Juventus Turin um ein Jahr bis 2018. Zudem winken dem Rechtsverteidiger wieder Einsätze in der Champions League.

Stephan Lichtsteiner bei einem Zweikampf gegen einen Spieler Atalantas. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kann wieder auf Einsätze in der Champions League hoffen Stephan Lichtsteiner. Keystone

Lichtsteiner spielt seit 2011 für Juventus und gewann in dieser Zeit fünf Meisterschaften und zwei Cupfinals. Über 300 Partien hat der Captain der Schweizer Nati für die Turiner schon bestritten. Der internationale Erfolg blieb ihm bisher verwehrt. 2015 scheiterte Juventus erst im Champions-League-Final an Barcelona.

Im letzten Sommer standen die Zeichen zwischen Lichtsteiner und Juventus eher auf Abschied. Die Italiener hatten darauf verzichtet, den Rechtsverteidiger auf die Kaderliste für die Champions League zu setzen. Anstelle des Captains des Schweizer Nationalteams spielte der neu verpflichtete Brasilianer Dani Alves.

Zurück im CL-Kader

Weil Alves wegen eines Wadenbeinbruchs seit Ende November fehlt, hat Juventus Turin Lichtsteiner wieder in die 24 Spieler umfassende CL-Kaderliste aufgenommen. Damit kann er in der K.o.-Phase eingesetzt werden. Juventus trifft in den Achtelfinals auf Porto.