Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball allgemein Nach Payets Hammer fallen auch an der Copa Traumtore

Die Copa America, das südamerikanische Pendant zur EURO, steht den Titelkämpfen in Europa in Sachen Traumtoren in Nichts nach. Nach Dimitri Payet erzielten auch Jhasmani Campos und Lionel Messi Traumtore. Welches war nun das Schönste?

  • Jhasmani Campos (Bolivien): Der 28-Jährige, der bei Kazma Sporting Club in Kuwait unter Vertrag steht, setzte gegen Chile in der 60. Minute zu einem Freistoss an – und hämmerte den Ball genau in den Winkel. Es war der 1:1-Ausgleich gegen Chile, am Ende verlor Bolivien wegen eines Penaltytreffers in der Nachspielzeit 1:2.
Legende: Video Boliviens Jhasmani Campos setzt den Ball in Winkel abspielen. Laufzeit 00:14 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.06.2016.
  • Lionel Messi (Argentinien): Der Superstar kam gegen Panama in der 61. Minute aufs Feld und traf innert 24 Minuten gleich dreimal. Das schönste Tor fiel zum 3:0: Aus ähnlicher Position wie Campos versenkt er das Leder in den Maschen.

Legende: Video Messi zirkelt den Ball in die Maschen abspielen. Laufzeit 00:11 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 11.06.2016.
  • Dimitri Payet (Frankreich): Ein Tor zum Geniessen – und dann erst noch ein enorm wichtiges. Payet fasst sich gegen Rumänen kurz vor Schluss ein Herz und schiesst sein Team mit einem Traumtor zum 2:1-Sieg.

Legende: Video Payets Prachtstor zum Sieg über Rumänien abspielen. Laufzeit 01:02 Minuten.
Aus sportlive vom 10.06.2016.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.