Zum Inhalt springen
Inhalt

Fussball allgemein Nullnummer zum Afrika-Cup-Auftakt

Gastgeber Südafrika ist der Auftakt zum Afrika Cup nicht wunschgemäss geglückt. Die «Bafana Bafana» kam im Eröffnungsspiel gegen Aussenseiter Kapverden in einer schwachen Partie nicht über ein torloses Remis hinaus.

Südafrika und die Kapverden trennten sich 0:0 unentschieden.
Legende: Keine Tore zum Auftakt Südafrika und die Kapverden trennten sich 0:0 unentschieden. Keystone

Wie bereits in der Vorbereitung auf den Afrika Cup blieb der Gastgeber der WM 2010 auch zum Turnierauftakt in der Offensive harmlos. Das Team von Trainer Gordon Igesund erspielte sich im weiten Rund des Soccer-City-Stadions in Johannesburg kaum eine Torchance und blieb im 3. Spiel in Folge ohne Torerfolg.

Die Gäste von den kapverdischen Inseln, die in der Qualifikation überraschend Kamerun ausgeschaltet hatten, zeigten bei ihrem Debüt an der Kontinental-Meisterschaft eine gute Leistung und verdienten sich den Punkt redlich.

Keine Tore auch bei Angola gegen Marokko

Auch beim zweiten Spiel des Tages in der Gruppe A fielen keine Tore. Angola und Marokko trennten sich 0:0.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Nach 3 Spielen und der ersten Halbzeit von Mali-Niger, komm ich jetzt schon zur Erkenntnis; Afrika wird NIE einen Fussball-Weltmeister (A-Nationalmannschaft) stellen. Zuviel Verspieltheit (nur in der neutralen Zone) zuwenig Zielstrebigkeit, zu starke Nonchalance, zuwenig Ernsthaftigkeit. Tut mir leid, das Talent wäre schon seit 20 Jahren (z.B. Nigeria 94) da, aber...!? 2-3 afrikanische Spieler in einem europäischen Team: das ist Weltklasse. 11 afrikanische Spieler in einem Team: NADA, sorry!...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen