Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Schweizer Fussball-News Zwei Spiele des FC Wil verschoben

Wil-Trainer Alex Frei.
Legende: Seine Mannschaft erhält eine Zwangspause Wil-Trainer Alex Frei. Freshfocus

Corona-Fälle bei Wil

Aufgrund mehrerer Coronavirus-Fälle hat der kantonsärztliche Dienst einen Teil der Mannschaft und der Betreuer des FC Wil bis 27. August unter Quarantäne gestellt. Wils Challenge-League-Spiele von diesem Samstag in Kriens und vom 27. August gegen Neuchâtel Xamax wurden verschoben. Die Neuansetzungen werden in den nächsten Tagen kommuniziert. Obwohl geimpfte und genesene Spieler normal trainieren können, werden die Wiler in den kommenden Tagen die vom SFL-Wettbewerbsreglement geforderten 14 Spieler plus 2 Torhüter nicht aufbieten können.

Brühl St. Gallen gelingt ein Transfer-Coup

Daniel Lopar, der langjährige Goalie beim FC St. Gallen, kehrt in seine Heimat zurück. Der 36-jährige Thurgauer schliesst sich per sofort dem SC Brühl St. Gallen in der Promotion League an. Bei den Ostschweizern soll er in den kommenden Monaten den verletzten Stammkeeper Christian Leite ersetzen. Anschliessend dürfte er ins zweite Glied rücken. Lopar war zuletzt in der australischen A-League bei den Western Sydney Wanderers engagiert.

Auch FCSG-Stürmer Campos zum SC Brühl

Der 21-jährige Angelo Campos verlässt den FC St. Gallen und schliesst sich per sofort bis Ende 2021 dem SC Brühl an. Der Stürmer stiess 2014 zum Nachwuchs des FC St. Gallen und feierte in der Saison 2018/19 sein Debüt in der Profimannschaft. Bisher absolvierte er 13 Spiele für die St. Galler in der Super League.

Video
Archiv: Beim 0:3 gegen den FCL hütet Lopar letztmals das FCSG-Tor
Aus Sport-Clip vom 10.03.2019.
abspielen

FCZ Frauen verlieren Spiel um Platz 3

Die FCZ Frauen haben auch das Spiel um Platz 3 des Mini-Turniers zur Qualifikation für die Champions League verloren. Das Team von Trainerin Inka Grings unterlag Valur Reykjavik 1:3. Für die Zürcherinnen, die schon vor der Partie ausgeschieden waren, erzielte Naomi Mégroz den einzigen Treffer. Hoffenheim setzte sich gegen die AC Milan mit der Schweizerin Nina Stapelfeldt mit 2:0 durch und qualifiziert sich damit für die 2. Phase des Wettbewerbs.

Radio SRF 1, Abendbulletin, 16.8.21, 18:45 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen