Zum Inhalt springen

Fussball allgemein Steuergelder für den FC Thun – das goutieren nicht alle

Der Hilfeschrei des FC Thun an die Adresse von neuen Geldgebern ist erhört worden. Auch die Stadt stellt ein Darlehen im mittleren sechsstelligen Bereich in Aussicht. Diese Pläne spalten die Bevölkerung. Hören Sie dazu unseren Audio-Beitrag.

Legende: Audio Unter kritischer Beobachtung: Die Finanzspritze für den FC Thun abspielen.
2:39 min

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Den Spruch (die Aussage): "Ja mir hilft auch niemand, ich muss auch selber... da helfe ich nicht mit" geht mir quer durch den Hals. "Wer hilft, dem wird auch geholfen". Dieser Spruch gefällt mir persönlich besser. Es geht mir weniger um den Fussball als solches, sondern vielmehr darum sich zu solidarisieren wenn es nötig ist. Der FC Thun bringt vielen Menschen auch Freude und fördert auch soziale Kontakte, also "verdient" der Club auch unsere Hilfe (und wenn es nur 1 Franken ist).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen